+
Im Radio nur noch digital: Volksmusik, hier die Mittenwalder Zithermusik.

„Das ist die Methode Holzhammer“

Volksmusik-Stopp auf Bayern 1: Jetzt hagelt es Kritik

  • schließen

München - CSU und Freie Wähler im Landtag kritisieren den BR für die Entscheidung, die Volksmusiksendungen bei Bayern 1 zu streichen

Konservative Politiker wollen dem Bayerischen Rundfunk (BR) den Marsch blasen. Mit Protest und einer Unterschriftensammlung reagieren CSU und Freie Wähler auf den Plan, Volksmusik komplett aus dem Radioprogramm Bayern 1 zu streichen. „Ich fände es schön, wenn der BR seinen unverwechselbaren Charakter behielte“, sagte Heimatminister Markus Söder (CSU). Er spöttelte, sonst klinge der Sender wie „NDR 4 oder WDR 2“.

Ab Pfingsten will der BR alle Volks- und Blasmusiksendungen von Bayern 1 komplett zu BR Heimat umziehen (wir berichteten). Dieses Programm ist allerdings nur per Digitalradio zu hören. In der mutmaßlich etwas älteren Hörerschaft sind die entsprechenden Geräte nicht so weit verbreitet.

Der BR argumentiert, man wolle „die vorhandenen Formatbrüche (Volksmusik neben Pop- und Rockmusik) auf Bayern 1“ beseitigen. Immerhin sei BR Heimat mit rund 110 000 Hörern täglich die erfolgreichste Digitalwelle des Senders. Söder rät dem BR, den Heimatsender einfach auf UKW einzuspeisen. Das Programm sei gut und solle „von mehr gehört werden“.

Die CSU wird es wohl bei diesen Protesten und einer Thematisierung im Rundfunkrat bewenden lassen. Die Freien Wähler gehen einen Schritt weiter. „Wir werden gegebenenfalls eine Unterschriftensammlung starten“, sagt der Abgeordnete Michael Piazolo, der dem Kulturausschuss im Landtag vorsitzt. Er kritisiert den Sender scharf. „Die Holzhammermethode – Hörer ins Digitale zwingen – ist nicht richtig.“ So verderbe man es sich mit wichtigen Hörergruppen. Mit dem Heimatkanal erreiche man, so schätzt Piazolo, allenfalls 15 Prozent der Bevölkerung. Da seien die BR-Verantwortlichen wohl „zu stark im Elfenbeinturm gefangen“.

Auch Piazolo will vor dem Unterschriftensammeln aber nochmal das Gespräch mit dem Sender suchen. Ein erster Termin sei noch diese Woche angesetzt.

Vergleichbaren Ärger und politische Proteste hatte es im Jahr 2014 wochenlang um BR Klassik gegeben. Die Volksmusikfans im öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben es zudem generell derzeit nicht leicht. Die ARD kippte unlängst die „Stadlshow“ weitgehend, das ZDF schon 2010 den „Grand Prix der Volksmusik“. C. Deutschländer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher

Kommentare