+

Seltsam, seltsam ...

Warum gibt es Rockavaria-Shirts mit und ohne Iron Maiden drauf?

  • schließen

München - So mancher Besucher dürfte sich gewundert haben: Bei Rockavaria gab es Festival-Shirts mit Iron Maiden drauf - und welche ohne.

Maiden-Frontmann Bruce Dickinson hat das Boeing-Baby der Band erfolgreich in München gelandet – an Bord: die Iron-Maiden-Crew nebst Equipment für ihre Welttournee und das Konzert am Sonntagabend im Stadion.

Seltsam: Auf Rockavaria gibt’s zwei T-Shirts – das untere kostet drei Euro weniger als das obere. Begründung der Verkäufer: Lizenzgründe. Eine Boeing, vermuten wir, kostet schließlich Geld. Aber man darf annehmen, dass die Maidens, die seit Jahrzehnten den schönsten Metal unter dem Himmel machen, die Gage verdient haben.

min

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare