Weimar feiert 259. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe

Weimar -

Mit einem "Faustischen Familientag" im Goethe- Wohnhaus, Ausstellungen und Lesungen feiert die Klassikerstadt Weimar am 28. August den 259. Geburtstag des Dichters und Staatsmannes. Unter dem Motto "Hereinspaziert" können Alt und Jung vom Morgen an durch das festlich geschmückte Wohnhaus flanieren und sich bei Puppentheater, Filmen und Vorträgen im Sinne des gastfreundlichen und universellen Hausherren amüsieren. Eröffnet werden zwei Ausstellungen, darunter eine zu Goethes "Wahlverwandtschaften", dem vor 200 Jahren erschienenen Werk über Liebe und Ehe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
München - Hansi Kraus ist der ewige Lausbub - auch, weil er diesen in Ludwig Thomas Lausbubengeschichten verkörpert. Im Interview spricht Kraus auch über die …
Hansi Kraus im Interview: „Wurde von meiner Familie betrogen“
Stapellauf fürs Themenfrachtschiff
Hamburg - Jörg Widmanns monumentales und mehrheitsfähiges Oratorium „Arche“ ist eine Maßanfertigung für die Hamburger Elbphilharmonie. Die Konzertkritik.
Stapellauf fürs Themenfrachtschiff
Im Minenfeld
München - Bernhard Maaz, Chef der Staatsgemäldesammlungen, spricht im Merkur-Interview über Kunst in der NS-Zeit, Gurlitt, Raubkunst, Provenienzforschung und Restitution.
Im Minenfeld

Kommentare