Weit atmender Raum

- "Wir bauen unsere Stücke, wie ein Maler seine Bilder baut", sagt Nico(la) Hümpel. Und eben unter dieser Prämisse muss man die Arbeiten des Berliner Kollektivs Nico and the Navigators anschauen. 1998 gegründet, ist die Gruppe inzwischen Kult, gastiert weltweit und gerade auch wieder in München: mit farbsüffig bewegten Bildern zum Titel-Thema "HELDen & kleinMUT" (Muffathalle).

Mit einem postmodern strengen bildnerischen (Tanz-)Theater machten VA Wölfl und Wanda Golonka bereits in den 80er-Jahren Furore. Das Gespann Hümpel und Bühnenbildner Oliver Proske geht einen Schritt zurück, knüpft an die Bauhaus-Tradition an: große klare Linien, weit atmender Raum. Genauso Proskes hohe geschwungene Zwillings-Wände. Zitadelle, verwunschene Stadt. Auf dem Vorplatz ein Brunnen. Gekippt flacht er ab zur begehbaren Rollbahn. Hochästhetisch das farbliche Miteinander von Hümpels Kostümen und Peter Meiers Licht - Zwiegespräche von Crè`me-, Rosé´- und Flieder-Farben. Und die Halle durchgehend live erfüllt von zwei sanft gelaunten Gitarren. <BR><BR>Ja, das alles leuchtet, summt und raunt wunderschön, manchmal auch surreal, wenn aus den kaschierten Spalten und Luken des Festungswalls Dalí´- und Magritte-Wesen auftauchen. Verrätselte Bilder aus Angsträumen, die etwas aus dem gesetzten Themenkreis einholen: ein Mann mit Koffer auf schwindelnd hohem Mauervorsprung, ein schamvoll haarverhangenes Gesicht, ein anderes mit aufgepresstem Tuch zur Totenmaske erstarrt. Da wo die Regisseurin Hümpel allzu sehr zum Tanztheater neigt - wegen der Epigonalität ohnehin gefährlich -, in diesen Szenen hysterischer Selbstbehauptung, Selbst-Ermutigung und -Täuschung formulieren sich eher nur verschwommen Wahnwitz und Schrecken ihrer Anti-Helden. Es ist das siebte Jahr von N & N - vielleicht liegt's daran.<BR><P>Noch heute, 20.30 Uhr. Tel. 089/ 54 81 81 81.</P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare