News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

Welt und Sinnlichkeit

- Das Regensburger Kunstforum Ostdeutsche Galerie hat seine Schausammlung mit einem neuen Konzept "aufgefrischt".

Man ist den "ehemals deutsch geprägten Kulturräumen im Osten" verpflichtet und präsentiert damit in jetzt farbenfrohen Räumen Berühmtheiten wie Lovis Corinth oder Käthe Kollwitz, Karl Schmidt-Rottluff oder Lyonel Feininger, bewahrt aber auch die Erinnerung an Unbekanntere. Etwa an Eugè`ne Gustav Dücker, der 1885 den Strand von Rügen in einer fast überirdischen Ruhe zeigt, oder an Joachim Karsch, der sich mit seiner Bronze, einem Männerantlitz (1919), in den Schmerz vertieft. Die Schausammlung geht natürlich bis in die Gegenwart: mit Katharina Sieverdings Selbstporträt-Reihungen (1988/93), die in Flammen zu stehen scheinen.

Zur Wiedereröffnung des Forums kann der Besucher außerdem die umfangreiche Ausstellung "Otto Dix - Welt & Sinnlichkeit" genießen. Alle Facetten des Malers werden zum Funkeln gebracht: der Erotiker und Moralist, Esoteriker und Realist, der Größenwahnsinnige und der Innige.Dr.-Johann-Maier-Straße 5, Tel. 0941/ 29 71 40, www.kog-regensburg.de; Dix-Schau bis 29.1.; Kataloge: Sammlung 19 Euro, Dix 29 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare