Weltberühmter Violinist Tibor Varga gestorben

- Genf - Der ungarische Violinist Tibor Varga ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Der weltbekannte Musiker erlag am Donnerstag in seinem Schweizer Wohnort einem Herzversagen, sagte seine Frau Angelika Varga der dpa.

<P>Varga war Begründer eines neuen Violinstils und erhielt für sein Wirken zahlreiche Auszeichnungen. Als Lehrer an der Musikhochschule Detmold, wo er zwischen 1949 und 1986 wirkte, schuf er sich internationalen Ruhm als Ausbilder. Er lebte seit Mitte der 60er Jahre im Wallis.</P><P>Als Vierjähriger begann der 1921 im ungarischen Györ geborene Varga mit dem Geigenspiel. Als Zehnjähriger trat er mit dem Violinkonzert von Mendelssohn erstmals öffentlich auf, wobei man auf sein großes Talent aufmerksam wurde. Zuletzt war Varga an der Kunstuniversität Graz als Dozent tätig.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landung im Comic-Welttheater
München - Der Münchner Theaterakademie glückt mit „Flight“ von Jonathan Dove eine erstaunliche Aufführung.
Landung im Comic-Welttheater
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
München - Heute wäre Kurt Cobain 50 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass erinnert sich ein Besucher an sein letztes Konzert mit Nirvana in München.
Kurt Cobain wäre heute 50: So war sein letztes Konzert in München
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Skunk Anansie leben von ihren Crossover-Hymnen des letzten Jahrtausend. Dennoch, die Band weiß ihr Publikum zu begeistern. Unsere Konzertkritik. 
Energie! Skunk Anansie in der Muffathalle
Wenn die Geister kommen
Toshiki Okadas Stück „Nō Theater“ wurde an den Münchner Kammerspielen unter seiner Regie uraufgeführt. Der japanische Dramatiker schult dabei die ästhetische Wahrnehmung …
Wenn die Geister kommen

Kommentare