Weltberühmter Violinist Tibor Varga gestorben

- Genf - Der ungarische Violinist Tibor Varga ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Der weltbekannte Musiker erlag am Donnerstag in seinem Schweizer Wohnort einem Herzversagen, sagte seine Frau Angelika Varga der dpa.

<P>Varga war Begründer eines neuen Violinstils und erhielt für sein Wirken zahlreiche Auszeichnungen. Als Lehrer an der Musikhochschule Detmold, wo er zwischen 1949 und 1986 wirkte, schuf er sich internationalen Ruhm als Ausbilder. Er lebte seit Mitte der 60er Jahre im Wallis.</P><P>Als Vierjähriger begann der 1921 im ungarischen Györ geborene Varga mit dem Geigenspiel. Als Zehnjähriger trat er mit dem Violinkonzert von Mendelssohn erstmals öffentlich auf, wobei man auf sein großes Talent aufmerksam wurde. Zuletzt war Varga an der Kunstuniversität Graz als Dozent tätig.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andreas Beck wird Resi-Chef
Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle stellte Andreas Beck als neuen Intendanten des Bayerischen Staatsschauspiels vor. Der 52-Jährige folgt auf Martin Kušej, der München …
Andreas Beck wird Resi-Chef
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto

Kommentare