Wenn Caruso kommt

- In Wirklichkeit hat er nur ein einziges Mal in München gesungen. Das war im Nationaltheater und noch vor dem Ersten Weltkrieg. Seine Gage für dieses einmalige Operngastspiel betrug so viel, wie ein "normaler" Tenor damals im ganzen Jahr verdiente. Bei diesem Superstar der Kaiserzeit handelte es sich schließlich um keinen Geringeren als Enrico Caruso.

<P>Und so ändern sich die Zeiten: In einem Jahr kommt die Sänger-Ikone erneut an die Isar, gleich für ein paar Wochen. Denn: "Caruso - Das Leben einer großen Legende" gehört zu jenen Stücken, die Margit Bönisch für die neue Saison in der Komödie im Bayerischen Hof geplant hat. Caruso - ein Schauspiel mit Musik von Fernando Conti - mit Matthias Pagani als der weltberühmte Tenor und Barbara Ferun.</P><P>Diese Produktion ist eingebettet in einen mit Bedacht zusammengestellten Boulevard-Spielplan. Für die Saison 2004/ 2005 sind folgende Premieren vorgesehen:</P>"Die drei von der Tankstelle" (8. 9.)"Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" (17. 11.)"Die Feuerzangenbowle" (20. 11.)"Mahalia" (24. 1. 2005)"Eine gute Partie" (9. 2.)"Das glückliche Paar" (13. 4.)"Caruso" (15. 6.) - alternierend mit "Sing! Sing! Sing! - Die Andrews Sisters".<P><BR>Freunde von Joachim Fuchsberger dürfen sich auf die Wiederaufnahme des "Priestermachers" (1. 8. 05) freuen. Wer sich u. a. sonst noch bei Margit Bönisch die Ehre gibt: der noble Hans von Borsody, die attraktive Heidelinde Weis, der coole Max Tidof und der ewig jungcharmante Pascal Breuer; der unermüdliche Wolfgang Spier und die stimmgewaltige Joan Orleans, der komödiantische Herbert Herrmann und die elegante Nora von Collande. (Tel. 089/ 29 16 05 31)</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare