Willkommen im Club

- Arme Besetzungsbüros: Im Fach des Koloratursoprans sieht's düster aus - und das seit der Uraufführung all dieser ans Unsingbare grenzenden Wahnsinnsnummern à la Donizetti oder Bellini. Wagt sich also eine Dame in den Callas-Sutherland-Gruberova-Club, gilt ihr größte Aufmerksamkeit. In Natalie Dessay erwächst den Diven starke Konkurrenz.

<P>Ihre "Lucie de Lammermoor" (kein Schreibfehler, es ist Donizettis französische Zweitfassung) begegnet uns nicht als stupender Verzierungsautomat. Das Rollenporträt überzeugt durch frauliche, erotische Züge, lässt den Emotionsnotstand, in den Lucie gerät, auch ohne Szene hörbar werden. Spitzentöne und halsbrecherische Girlanden: alles da, doch nie Selbstzweck.</P><P>Dazu passt, dass Dirigent Evelino Pidò` auf Knalliges verzichtet, dafür Eleganz und dezente Farbenspiele offeriert. An Natalie Dessays Künste reicht nur Ludovic Té´zier (Henri) annähernd heran, Roberto Alagna (Edgard) mogelt sich pressend und stemmend durch eine weitere seiner Tenorhelden.</P><P>Donizetti: "Lucie de Lammermoor". Chor und Orchester der Opéra National de Lyon, Evelino Pidò` (Virgin).</P><P>Belcanto mit einer Portion Erotik: Koloratursopranistin Natalie Dessay.Foto: dpa<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare