+
Chopin gab als seinen Geburtstag immer den 1. März 1810 an, auch wenn einige Quellen für den 22. Februar sprechen.

New York feiert 200 Jahre Chopin mit 200 Pianisten

New York - Zu Ehren des 200. Geburtstags des Komponisten Frédéric Chopin sollen in New York vom 1. März an 200 Pianisten zum Teil gleichzeitig Werke des Polen spielen - 200 Stunden lang.

“Wir konnten schon 150 Pianisten verpflichten, so dass die 200 Stunden Musik auf jeden Fall gespielt werden. Wir hoffen aber, dass wirklich auch 200 Musiker dabei sind“, hieß es am Samstag von den Veranstaltern.

Mitmachen werden bei den Gratiskonzerten auf jeden Fall mehrfach ausgezeichnete Künstler wie Christopher O'Riley, Jeffrey Swann und Claire Huangci. Zu den Flügeln im New Yorker World Financial Center kommen noch vier hinzu, an denen Freizeitpianisten Chopin gratulieren können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum
„My Fair Lady“ ist zurück am Gärtnerplatz und könnte dort zum Dauerbrenner werden. Eine hochprofessionell getimte Aufführung - und ein liebevoll gemeinter Blick ins …
„My Fair Lady“ am Gärtnerplatz: Nachts im Museum

Kommentare