+
Chopin gab als seinen Geburtstag immer den 1. März 1810 an, auch wenn einige Quellen für den 22. Februar sprechen.

New York feiert 200 Jahre Chopin mit 200 Pianisten

New York - Zu Ehren des 200. Geburtstags des Komponisten Frédéric Chopin sollen in New York vom 1. März an 200 Pianisten zum Teil gleichzeitig Werke des Polen spielen - 200 Stunden lang.

“Wir konnten schon 150 Pianisten verpflichten, so dass die 200 Stunden Musik auf jeden Fall gespielt werden. Wir hoffen aber, dass wirklich auch 200 Musiker dabei sind“, hieß es am Samstag von den Veranstaltern.

Mitmachen werden bei den Gratiskonzerten auf jeden Fall mehrfach ausgezeichnete Künstler wie Christopher O'Riley, Jeffrey Swann und Claire Huangci. Zu den Flügeln im New Yorker World Financial Center kommen noch vier hinzu, an denen Freizeitpianisten Chopin gratulieren können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamill, hilf!
Am Donnerstag startet der neue „Star Wars: Die letzten Jedi“ – Mark Hamill kehrt als Luke Skywalker zurück, um die Rebellen zu retten. Über den Film reden darf er …
Hamill, hilf!
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Emil Bulls haben sich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am Samstag tritt das Quintett im Backstage auf. Im Interview spricht Sänger Christoph von Freydorf über die …
„Metallischer und düsterer“: Emil-Bulls-Sänger im Interview
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Das große Graffito an der Bayerstraße ist ein echter Hingucker - und viel mehr als nur Wandmalerei. Im Making-Of-Video erzählen Loomit und Won von ihrem Verhältnis zu …
Mahnmal für Georg Elser: Die Geschichte hinter dem Grafitto
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor
Das runde Leder hat den runden Loops keine Chance gelassen. In der Olympiahalle verliefen sich am Dienstagabend ungefähr 2000 Fans der Schweizer Elektro-Pioniere …
Yello in der Olympiahalle: Elektro mit Herz, Hirn und Humor

Kommentare