Zitier-Party

- Die Rose. Schön, rot, dornig. Literarisch auf den Punkt gebracht von Gertrud Stein: "Rose is a Rose is a Rose is a Rose." Die Bairishe Geisha singt dahinter lieber ein Fragezeichen - "Ist eine Rose eine Rose eine Rose?" -, schmachtet dabei wie der Kleine Prinz und zeigt wie E.T. gen Himmel.

Einen Zitatenkasten hat das Ensemble "Die Bairishe Geisha" für ihre Performance "KlasseAbend" geöffnet. Vorher haben sie ihn heftig geschüttelt und dann mit geschlossenen Augen ein paar Fetzen herausgezogen - Sätze, Melodien, Rhythmen, Gesten. Saint-Exupéry neben Ricky Martin neben bayrischem Gstanzl neben Karl-Heinz Böhm. Zusammengeklammert vom Thema Heirat.<BR><BR>Zwei Paare erwartet die Teehausmutter: ein kaiserlich-bayerisch-japanisches und ein bürgerliches. Während sich Oliver Haffner als hoheitlicher Bräutigam wie Kaiser Franz in die jüngere der Geisha-Schwestern, ins Lieserl, verliebt, verliert sich die bürgerliche Braut (Silke Heise) in ihrem romantischen Warten auf eine Offenbarung.<BR><BR>Auch hier schöpfen Judith Huber, Marianne Kirch und Eva Löbau, die Schöpferinnen der Performance, aus dem vollen Kasten: Mit der Persiflage eines Hochzeitsspielchens und der anschließende Gründung einer Kommune à la Dörrie führen sie wie zuvor die kaiserliche Kulturvereinigung nun den Beginn einer Ehe ad absurdum.<BR><BR>Nichts ist dem Ensemble für einen guten Witz zu schade, auch ihre eigene Produktion nicht. Sie preisen sich mit Songs wie "The power of love" als Hochzeitskapelle an. Übrigens einer guten, mit dem gewitzten Mädels-Trio (dazu: Peter Pichler, Gitarre, und Dim Sclichter, Percussions), vor allem Kirch als Sängerin und Bassistin. Wohin das führt? Spaß ist ein Spaß ist ein Spaß ist ein Spaß.<BR><BR>Noch 7. und 8. Oktober, 20.30 Uhr, Tel. 089/ 65 00 00.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Popstar Shakira hat am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle die Massen zum Ausflippen gebracht. Die Kritik:
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Andreas Gabalier im Olystadion: Volks-Rock-Party vor vollem Haus
Er hat es wieder getan: Andreas Gabalier hat zum dritten Mal in Folge das ausverkaufte Olympiastadion gerockt. Lesen Sie hier unsere Konzertkritik vom Samstagabend.
Andreas Gabalier im Olystadion: Volks-Rock-Party vor vollem Haus
Tiefe Trauer um den „Guttei“
Nicht nur in der Gemeinde Neubeuern sitzt der Schock tief: Der Chorleiter und begeisterte Dirigent Enoch zu Guttenberg ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Lesen Sie …
Tiefe Trauer um den „Guttei“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.