+
Andrea Riccardi erhält den Karlspreis für die Vermittlung der europäischen werte.

Riccardi gewürdigt - "Vertritt europäische Werte"

Aachen - Für seinen Einsatz für die europäischen Werte wurde Andrea Riccardi mit dem Karlspreis geehrt.

Aachens Oberbürgermeister Jürgen Linden (SPD) hat den Karlspreis-Träger Andrea Riccardi als Botschafter und Vertreter europäischer Werte gewürdigt. Riccardi und die von ihm gegründete katholische Laienorganisation Sant'Egidio seien in Europa und der Welt unterwegs, um soziale Gerechtigkeit, Anstand und Solidarität zur Grundlage gesellschaftlichen Handelns zu machen.

Sant'Egidio sei ein Vorbild für die in der Welt notwendige ethische Grundordnung. Riccardi sei anerkannt, “weil er auf einem Feld Kompetenz erweist, wo Politik noch vielfach versagt“, sagte Linden am Donnerstag in Aachen. Riccardi erhält den Karlspreis für seinen unermüdlichen Einsatz für eine gerechtere und friedlichere Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht

Kommentare