Heimkino mit Opernsitzen

Staatsoper verkauft Zuschauersessel

München - Die 50 Jahre alten Sitze aus der Bayerischen Staatsoper fliegen raus. Besser gesagt: sie können während der Theaterferien gekauft werden.

Ein Stück Oper für zu Hause: Die Bayerische Staatsoper in München verkauft Zuschauersessel aus dem Nationaltheater. Während der Theaterferien sollen die Stühle im Parkett erneuert werden. Die fast 50 Jahre alten Sitze fliegen raus und können von Opernfans gekauft werden - zu einem Preis ab 155 Euro plus Montage und Transport. Interessenten können nach Opernangaben bis zu drei Sessel kaufen. Nach dem Ende der Opernfestspiele geht die Staatsoper im August in die Sommerferien. Die neue Saison startet am 23. September mit Richard Wagners „Tannhäuser“. Am Pult steht Generalmusikdirektor Kent Nagano, der dann in seine letzte Münchner Opernspielzeit geht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
Die Arena di Verona kämpft mit Affären und Finanznot. Hilfe verspricht man sich von einem Sanierungsplan - und einer Uralt-„Aida“.
Arena di Verona: Auferstehen aus Ruinen
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!

Kommentare