+
Bei Badesachen und Handtüchern sollte man unbedingt auf die richtige Regulierung an der Waschmaschine denken. Foto: Armin Weigel

30 Grad für den Bikini: Bademode richtig waschen

Wie für alle anderen Kleidungsstücke gibt es auch für Badesachen klare Richtlinien in der Waschmaschine. Bei Handtüchern hingegen sollte man auf einen besonderen Ort der Trocknung achten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Badeanzüge, Badehosen und Bikinis kommen zwar den Sommer über hoffentlich möglichst oft ins Wasser. Aber sie müssen deswegen trotzdem ab und an in die Waschmaschine. Das geschieht idealerweise bei niedrigen Temperaturen von 30 Grad.

Für bunte Sachen eignet sich Fein- oder Buntwaschmittel, für Helles und Weißes ein Universal- oder Vollwaschmittel - sofern das Pflegeetikett nichts anderes vorsieht, rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main. Direkt nach dem Schwimmen sollte man die Badebekleidung aber auch schon kurz in klarem Wasser ausspülen und dann möglichst im Schatten trocknen lassen.

Handtücher kommen nach Farben sortiert bei 60 Grad in die Waschmaschine, erläutert das Forum Waschen. Wichtig ist bei ihnen das Trocknen: Denn während des Waschgangs in der Trommel geraten die Faser- und Schlingenflore in Unordnung. Trocknen die Handtücher dann in einem Raum ohne Luftbewegung, fixiert sich der Zustand - und das Handtuch fühlt sich rau an. Reinigungsprofis sprechen hier von der Trockenstarre. Daher sollten Handtücher am besten im Luftzug trocknen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Jeder Deutsche isst etwa 35 Kilogramm Zucker pro Jahr. Viel zu viel, warnen Ärzte. Wie Sie Schritt für Schritt Ihren Zuckerkonsum reduzieren, erfahren Sie hier.
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Streit um den perfekten Feiertag: So klappt der Kompromiss
Jeder hat eine Vorstellung vom perfekten Feiertag. Das Problem ist nur: Meist hat jeder eine andere - auch innerhalb einer Beziehung. Was können Paare tun, damit unterm …
Streit um den perfekten Feiertag: So klappt der Kompromiss
Schwangerschaftsabbruch: Was ist erlaubt, was nicht?
Das Thema Abtreibung ist gerade sehr präsent. Auslöser ist der Strafprozess gegen eine Ärztin. Doch wie sehen die gesetzlichen Regelungen eigentlich aus?
Schwangerschaftsabbruch: Was ist erlaubt, was nicht?
Echt oder fake? Sehen Sie auch den frechen Betrug in diesem Video?
Momentan macht ein Video im Netz die Runde, in dem ein Schnellrestaurant-Mitarbeiter scheinbar beweist, dass täglich tausende Menschen schamlos abgezockt werden.
Echt oder fake? Sehen Sie auch den frechen Betrug in diesem Video?

Kommentare