+
Wer bei einem Darlehen eine niedrige Tilgungsrate vereinbart, setzt auf eine lange Laufzeit. Doch mit den Jahren können sich auch die finanziellen Verhältnisse ändern. Foto: Kai Remmers

Abschluss eines Darlehens: Hohe Tilgungsrate vereinbaren

Angesichts niedriger Zinsen ist für viele ein Darlehen sehr verlockend. Dabei kann es jedoch riskant sein, mit niedrigen Tilgungsraten zu planen. Die Verbraucherzentrale Sachsen erklärt, worauf Darlehensnehmer achten sollten.

Leipzig (dpa/tmn) - Die Laufzeit eines Darlehens wird besonders durch die Tilgungsrate beeinflusst. Der Zinssatz ist für eine schnelle Tilgung hingegen weniger wichtig.

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen gilt deshalb: "Wenn man es sich finanziell leisten kann, sollte man eine hohe Tilgungsrate vereinbaren", empfiehlt Madlen Müller von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Eine Beispielrechnung zeigt: Wer ein Darlehen über 100 000 Euro zu einem Zinssatz von 1,5 Prozent abschließt, braucht bei einer einprozentigen Tilgung mehr als 61 Jahre, bis er schuldenfrei ist. Seine monatliche Rate beträgt dann 208,33 Euro. Erhöht er die Tilgungsrate auf 4,5 Prozent, zahlt er eine monatliche Rate von 500 Euro. Dafür kann er das Darlehen bereits nach 19,4 Jahren zurückzahlen. Die monatliche Raten sollte man allerdings besser mit einem Puffer planen, damit man sie auch sicher wirklich zahlen kann.

"Verbraucher sollten darauf achten, dass sie den Tilgungssatz während der Laufzeit flexibel ändern können", rät die Verbraucherschützerin. So können sie reagieren, falls sich ihre Lebensplanung ändert. Auch lohnt es sich, wenn der Vertrag die Option auf Sondertilgungen hat. Nicht jeder Vertrag biete diese Möglichkeit - doch in der Regel seien Sondertilgungen von bis zu fünf Prozent pro Jahr möglich und sinnvoll.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
München - Generell geht es den Arbeitgeber nichts an, woran ein Arbeitnehmer erkrankt ist. Allerdings darf er unter Umständen sogar einen Detektiv beauftragen, um …
Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
In diesen Ländern werden Sie schlagartig so zum Millionär
Urlaub in Asien boomt. Wer zudem nach Indonesien fliegt, wird bereits am Flughafen zum Millionär. Wie das geht, erklärt Ihnen die Redaktion.
In diesen Ländern werden Sie schlagartig so zum Millionär
Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren
Eigentlich können die meisten Pflanzen einen Schauer im Sommer gut vertragen. Doch nach Starkregen müssen Übertöpfe und Untersetzer möglichst schnell geleert werden, …
Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Ändert sich bei Pferden die Rangordnung, kann es schnell zur Unruhe in der Herde kommen. Manchmal ist es daher notwenidg, ältere Tiere zu isolieren.
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen

Kommentare