Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
+
Pflegebedürftigen Menschen kann es passieren, dass sie vergessen, die Kerzen am Adventskranz zu löschen - was schnell gefährlich wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Vorsicht im Advent: Gesteck und Kerzen lieber trennen

Köln (dpa/tmn) - Kerzen auf dem Adventskranz verleihen der Vorweihnachtszeit eine ganz besondere Stimmung. Gefährlich wird es, wenn man sie vergisst. Wer nicht auf das weihnachtliche Licht verzichten will, kann mit Windlichtern und Schwimmkerzen sicherer dekorieren.

Brennende Kerzen auf Gestecken oder dem Adventskranz machen die Wohnung gemütlich. Kritisch kann das aber für alleinlebende oder pflegebedürftige Menschen werden. Bei ihnen besteht die Gefahr, dass sie vor dem Fernseher einschlafen oder beim Rausgehen aus dem Zimmer vergessen, dass die Kerzen noch brennen. Um einen Brand in der Wohnung zu vermeiden, sollten Ältere Gestecke und Kerzen deshalb besser trennen. Darauf weist Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe hin. So frisst sich die Flamme nicht in trockene Zweige oder Blätter.

Eine weitere, aber sichere Alternative für weihnachtliche Stimmung in der Wohnung sind Kerzen im Windlicht. Schwimmkerzen in einer Wasserschale vermeiden ebenfalls, dass ein Adventsgesteck in Flammen aufgeht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf
Verbraucher können im Internet gekaufte Waren in der Regel innerhalb von 14 Tagen zurückschicken. Doch versiegelte Hygieneartikel sind Ausnahmen. Das Streitobjekt beim …
Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
Sie schwirren überall herum, wo frisches Obst oder Bioabfall liegt: Lästige Fruchtfliegen. Mit kleinen Hausmitteln werden Sie die Tierchen schnell los.
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
Stickoxid-Werte bleiben in fast 70 Städten zu hoch
Das Bundesumweltministerium hält ein Software-Update für Dieselautos für unzureichend. Auch nach der Umsetzung der beim Dieselgipfel beschlossenen Maßnahmen, bleibt die …
Stickoxid-Werte bleiben in fast 70 Städten zu hoch
Provokant: Mastercard-Managerin - "Bargeld diskriminiert Arme"
Die Deutschen zahlen noch immer lieber bar als mit Plastikgeld. Zum Unmut einer Mastercard-Expertin. Die behauptet: Die Arm-Reich-Schere verstärkt sich so nur.
Provokant: Mastercard-Managerin - "Bargeld diskriminiert Arme"

Kommentare