+
Einen guten Anlass, um gemeinsam zu kochen, bieten Familienfeste. Die Älteren können dabei alte Rezepte an die Jüngeren weitergeben. Foto: Jens Buettner

Alte Rezepte an Familienfesten gemeinsam kochen

Köln (dpa/tmn) - Familienfeste mit mehreren Generationen sind nicht zwangsläufig lästige Pflichttermine. Vor allem für Senioren kann es ein schöner Anlass sein, Traditionen oder Rezepte weiterzugeben.

Gemeinsames Kochen kann für alle Familienmitglieder ein fröhlicher Event sein. "Zum Beispiel können sich einmal alle im Jahr treffen, um ein bestimmtes Gericht von früher zu kochen", sagt Gerlinde Strunk-Richter vom Kuratorium Deutsche Altershilfe. Vor allem Enkel hätten daran großen Spaß.

Für Ältere kann es ein schönes Gefühl sein, ideelle Werte weiterzutragen und von früher zu erzählen. Dadurch entstehe ein Gefühl der Verbundenheit über mehrere Generationen hinweg. Manchmal hätten Senioren die Sorge, dass alte Bräuche überholt sind und auf kein Interesse mehr stoßen. Geschichten von früher sind bei den Jüngeren aber begehrt. Außerdem bleiben so regionale Rezepte und Gepflogenheiten erhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt
Viele Menschen bevorzugen Lebensmittel aus der Region. Doch bei Pilzen findet man keine solchen Angebote im Supermarkt. Woran das liegt, erläutert ein Experte von der …
Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt
Karrierecoach verrät: Mit diesen Tricks bekommen Sie mehr Gehalt
Schon wieder gähnende Leere auf Ihrem Konto? Dann nehmen Sie sich ein Herz und bitten Ihren Chef um eine Gehaltserhöhung. Diese Tipps helfen Ihnen dabei.
Karrierecoach verrät: Mit diesen Tricks bekommen Sie mehr Gehalt
Babynahrung selbstgemacht: Dampfgarer im Test
Babynahrungszubereiter im Test von AllesBeste.de: Selbst kochen Sie für sich frisch, Ihr Baby hätte das auch gerne. Mit Dampfgarern ist das möglich.
Babynahrung selbstgemacht: Dampfgarer im Test
Smart-Home-Alarmanlagen im Test
Smart-Home-Sicherheitssysteme im Test von AllesBeste.de: Sich zu Hause sicher fühlen – das geht auch schon für relativ wenig Geld mit Smart Home.
Smart-Home-Alarmanlagen im Test

Kommentare