+
Alzheimer-Patienten können alleine schnell die Orientierung verlieren. Deshalb sollten sie einen Notfallausweis bei sich tragen. Foto: Patrick Pleul

Alzheimer-Patienten haben am besten einen Notfallausweis

Alzheimer-Patienten sollten einen Notfallausweis bei sich tragen. Der Verein Alzheimer Forschung Initiative (afi) bietet dafür eine Bastelvorlage an - die vom Enkelkind gestaltet werden kann.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Alzheimer-Patienten verlieren mitunter die Orientierung - sind sie allein unterwegs, kann schnell eine gefährliche Situation entstehen. Dann ist es unter Umständen hilfreich, wenn Betroffene einen Notfallausweis bei sich tragen.

Diesen bekommen sie beispielsweise bei Krankenkassen oder Wohlfahrtsorganisationen, heißt es beim Verein Alzheimer Forschung Initiative (afi). In dem Ausweis sollte man folgende Informationen eintragen: Name und Vorname des Patienten, wer im Notfall benachrichtigt werden soll, der Name des Hausarztes, ob und welche Krankheiten oder Allergien der Patient hat und welche Medikamente er braucht.

Wo der Ausweis am besten getragen wird, muss jeder selbst entscheiden. Im Winter kann er beispielsweise in eine Jacke eingenäht werden. Steckt der Notfallausweis in der Geldbörse, bringt er eher durch Zusatzinformationen zu Erkrankungen einen Nutzen. Die Experten sagen, dass statt eines Ausweises auch ein kleines Armband denkbar wäre, worauf die wichtigsten Informationen stehen.

Auf der Website der afi gibt es auch eine Vorlage für einen Notfallausweis, der dann etwa von einem Kind gestaltet werden kann. So könnte ein Patient beispielsweise einen von seinem Enkelkind gestalteten Ausweis bei sich tragen.

Bastelanleitung Notfallausweis (pdf)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Becky Turney feiert nicht nur Hochzeit, sondern erlebt die Überraschung ihres Lebens: Sie begegnet dem Mann, der das Herz ihres toten Sohnes trägt.
Bewegend: Braut trifft auf Mann, der Herz ihres Sohnes trägt
Bargeld am Ende: Zahlen wir schon 2018 alles nur noch mit Karte?
Die Breze beim Bäcker, die Zugfahrkarte oder der Cocktail an der Bar: Zahlen wir bald alles nur noch mit Plastikgeld? Und könnte es 2018 schon soweit sein?
Bargeld am Ende: Zahlen wir schon 2018 alles nur noch mit Karte?
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen

Kommentare