+
Staus sind am kommenenden Wochenende (22. bis 24. April) wenig zu befürchten. Höchstens mit Regenglätte durch das unberechenbare Aprilwetter sollten Fahrer rechnen. Foto: Patrick Seeger

Am Wochenende weitgehend freie Fahrt auf den Autobahnen

Keine Ferien und keine Feiertage in Sicht rund ums bevorstehende Wochenende. Das schlägt sich auf den Autobahnen nieder, denn hier ist mit störungsfreiem Verkehrsfluss zu rechnen. Einzig das unberechenbare Aprilwetter könnte das Fahrvergnügen durch Glätte trüben.

Stuttgart/München (dpa/tmn) - Am kommenden Wochenende (22. bis 24. April) dürfte der Verkehr auf den deutschen Fernstraßen ruhig und größtenteils ohne Störungen fließen. Das erwarten der ADAC und der Auto Club Europa (ACE).

Unberechenbares Aprilwetter mit starkem Regen oder sogar Schnee sowie der Feierabendverkehr am Freitagnachmittag könnten allerdings zu Behinderungen führen. Auch Baustellen auf einigen Autobahnabschnitten können die freie Fahrt bremsen.

Auf folgenden Strecken sind nach Prognose der Autoclubs Baustellen, Staus und Behinderungen möglich:

A 1 Saarbrücken - Köln - Osnabrück - Hamburg - Lübeck
A 2 Oberhausen - Hannover und Magdeburg - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen
A 4 Görlitz - Chemnitz und Olpe - Köln - Heerlen/Aachen
A 5 Basel - Frankfurt/Main zwischen Karlsruhe-Nord und Bruchsal
A 6 Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 6 Vollsperrung: Kaiserslautern - Saarbrücken zwischen Sankt Ingbert-West und Saarbrücken - Fechingen
A 7 Ulm - Würzburg und Kassel - Hannover - Hamburg - Flensburg in beiden Richtungen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg, beide Richtungen
A 13 Schönefelder Kreuz - Dresden
A 14 Magdeburg - Halle - Leipzig
A 14 Nossen - Leipzig: Vollsperrung in beiden Richtungen vom 23. April (21.00 Uhr) bis 24. April (07.00 Uhr) zwischen dem Dreieck Parthenaue (33) und der Anschlussstelle Leipzig-Ost (24). Eine Umleitung ist ausgeschildert
A 23 Heide - Hamburg
A 31 Bottrop - Gronau - Lingen - Meppen - Leer
A 44 Kassel - Dortmund
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund, beide Richtungen
A 46 Heinsberg - Düsseldorf
A 61 Koblenz - Mönchengladbach
A 61 Vollsperrung: Mönchengladbach - Koblenz zwischen dem Dreieck Jackerath und Bergheim
A 66 Fulda - Frankfurt/Main - Wiesbaden
A 81 Schaffhausen - Singen - Stuttgart
A 93 Hof - Weiden, beide Richtungen
A 96 Bregenz - Lindau - München

Auch für die Transitstrecken in Österreich und der Schweiz erwarten die Autoclubs ruhigen Verkehr. Allerdings sei an der Grenze von Österreich nach Deutschland noch zum Teil mit Wartezeiten zu rechnen. In der Schweiz müssen sich Autofahrer laut ACE vor dem Gotthardtunnel zeitweise auf Stockungen einstellen: am Samstag in südlicher und am Sonntag in nördlicher Richtung.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
Sie suchen einen neuen Job? Dann werfen Sie doch einen Blick auf diese DAX-Unternehmen: Hier sollen die Mitarbeiter so richtig zufrieden sein.
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen
Der langjährige Chauffeur von Donald Trump verklagt den US-Präsidenten, weil der ihm "erhebliche Lohnzahlungen" verwehrt haben soll. Was Trump dazu sagt, erfahren Sie …
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Summende Bienen, zwitschernde Vögel: Ein Garten muss nicht steril und eintönig sein - wir zeigen Ihnen, wie Sie für Artenvielfalt auf dem heimischen Rasen sorgen.
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familien im englischen Kent sollen ihr gemeinsames Planschbecken im Garten abbauen - angeblich weil Eindringlinge darin ertrinken könnten. Hier die Geschichte.
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.