+
Vorerkrankungen schließen die Anerkennung einer Berufserkrankung nicht aus. Foto: Benjamin Ulmer/dpa/Symbolbild

Belastungen am Arbeitsplatz

Anerkennung der Berufskrankheit trotz Vorerkrankung möglich

Sind Arbeitnehmer jahrelang besonderen Belastungen am Arbeitsplatz ausgesetzt, können Berufskrankheiten auftreten. In bestimmten Fällen werden diese auch dann anerkannt, wenn es Vorerkrankungen gab.

Darmstadt (dpa/tmn) - Manchmal kann Arbeit krank machen. Die Berufsgenossenschaft muss eine Berufskrankheit dabei unter Umständen sogar anerkennen, wenn der Betroffene eine Vorerkrankung hatte.

Dies zeigt ein Fall beim Landessozialgericht Hessen: Der 1967 geborene Mann arbeitete seit seinem 16. Lebensjahr als Karosserie- und Fahrzeugmeister im Karosseriebau. Dabei war er auch schädlichen Stoffen ausgesetzt, etwa Lösungsmitteldämpfen, Motorabgasen oder Schleifstaub.

Im Alter von 37 Jahren diagnostizierten die Ärzte bei ihm unter anderem eine schwere Atemwegserkrankung mit Lungenemphysem. Auch wurde bei ihm ein genetisch bedingter Enzymmangel festgestellt. Die Berufsgenossenschaft wollte aber keine Berufskrankheit erkennen. Für seine Atemwegserkrankung könne auch sein genetisch bedingter Enzymmangel und sein Nikotinkonsum verantwortlich sein.

Das Urteil: Die Berufsgenossenschaft musste die Krankheit anerkennen. Denn die Beweisaufnahme ergab, dass der Mann mehr als 18 Jahre giftigen Stoffen fast schutzlos ausgesetzt war.

Neben dem Nikotinkonsum kamen daher für das Gericht die Belastungen am Arbeitsplatz als gleichwertiger Grund der Erkrankung in Betracht. Auch der Enzymmangel stehe einer Anerkennung der Berufskrankheit nicht entgegen (Az: L 3 U 59/13). Über den Fall berichtet die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat einen fatalen Effekt auf unser Gehirn
Vor allem zu Weihnachten stehen sie wieder hoch im Kurs: Mandarinen und Orangen. Beim Kauf sollten Sie eine Sache unbedingt berücksichtigen - sonst drohen …
Vorsicht vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat einen fatalen Effekt auf unser Gehirn
"Pokimane" geschockt: 8-Jähriger schockt mit Liebesleben im Stream
Streamerin "Pokimane" chattet gerne mit ihren Zuschauern auf Twitch. Nun schockte ein 8-jähriger Sie plötzlich mit seinem Liebesleben im Livestream.
"Pokimane" geschockt: 8-Jähriger schockt mit Liebesleben im Stream
FIFA 20: Spieler marschieren vor EA-Hauptquartier auf - Das sind die Gründe
Electronic Arts wurde von FIFA 20 Fans böse überrascht. Es gab einen Protest junger Fans vor dem EA-Hauptquartier wegen dem Spiel.
FIFA 20: Spieler marschieren vor EA-Hauptquartier auf - Das sind die Gründe
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - aber verweigert Sohn Herzenswunsch
Steve Thompson und seine Frau Lenka haben sage und schreibe 123 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Jetzt haben sie verraten, was sie damit anstellen wollen.
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - aber verweigert Sohn Herzenswunsch

Kommentare