+
Aldi Süd nimmt Getränkedosen mit Pfand zurück. Foto: Gero Breloer

Auch Aldi Süd nimmt Pfand-Einwegdosen zurück

Mülheim/Ruhr (dpa) - Aldi Süd bietet keine Getränkedosen an. Der Discounter nimmt das Pfand-Leergut aber ab sofort zurück. Damit will das Unternehmen seinen Kunden mehr Service bieten.

Der Discounter Aldi Süd nimmt ab sofort in allen Filialen pfandpflichtige Getränkedosen zurück. Aldi Süd habe sich zu dem Schritt entschlossen, um den Kunden einen größeren Service bei der Leergutrücknahme zu bieten, teilte das Unternehmen mit. Konkurrenten wie Lidl, Netto oder Penny akzeptieren allerdings nach eigenen Angaben bereits seit Jahren auch Einwegdosen.

Aldi Süd hatte Getränkedosen bislang nicht zurückgenommen und war dazu auch nicht verpflichtet, da der Discounter im Gegensatz zu den meisten Wettbewerbern selbst keine Getränkedosen im Angebot hatte. Ob sich auch das Schwester-Unternehmen Aldi Nord dem Schritt anschließt war zunächst ungewiss. Eine Unternehmenssprecherin sagte, man prüfe dies noch.

Nach der Einführung des Pfandes auf Einweggetränkeverpackungen in Deutschland im Jahr 2003 war der Absatz von Getränkedosen drastisch zurückgegangen. Auch heute bewegt er sich noch auf niedrigem Niveau. Doch vor allem der Verkauf von Energy-Drinks hatte den Dosenherstellern zuletzt wieder spürbare Zuwächse beschert.

Verbraucherzentrale NRW zum Einweg-Pfand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leibrente: So kriegen Sie viel Geld - fürs Wohnen im Eigenheim
Jahrelang für die eigene Immobilie schuften – um sie dann zu verkaufen und lebenslang darin zu wohnen? Für viel unvorstellbar – doch es ist lukrativ.
Leibrente: So kriegen Sie viel Geld - fürs Wohnen im Eigenheim
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Kontaktlinsen einsetzen ist für viele eine Kunst. Aber auch das richtige Aufbewahren kann sich schwierig gestalten - oder sogar gefährlich für die Gesundheit.
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf
Verbraucher können im Internet gekaufte Waren in der Regel innerhalb von 14 Tagen zurückschicken. Doch versiegelte Hygieneartikel sind Ausnahmen. Das Streitobjekt beim …
Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf

Kommentare