+
Gesunder Schlaf: Babys sollten nachts in einem Schlafsack liegen. Foto: Waltraud Grubitzsch

Baby darf nur bis zur Brust zugedeckt sein

Köln (dpa/tmn) - Auch wenn viele Eltern ihre Kinder am liebsten schön dick einmümmeln würden: Besser ist es, wenn Babys in einem Schlafsack nächtigen. Spielzeug hat im Bettchen ebenfalls nichts verloren.

Im ersten Lebensjahr sollten Kinder in einem fast leeren Babybett schlafen. Ein Kopfkissen ist überflüssig, Schlafsäcke sind besser als Bettdecken. So verhindern Eltern, dass sich das Baby das Bettzeug über den Kopf zieht und erstickt. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hin (BZgA).

Wer doch eine Bettdecke vorzieht, schlägt sie am Fußende unter die Matratze. Das Kind sollte nur bis zur Brust zugedeckt sein. Damit das Baby nicht überhitzt, sind 16 bis 18 Grad Schlaftemperatur ideal. Nichts im Bett zu suchen haben Wärmflaschen, Heizkissen oder dicke Bettdecken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"
Immer mehr Negativstimmen erheben sich gegen den Bitcoin. Erst der Chef einer US-Großbank, nun ein mächtiger Investor. Haben sie am Ende Recht mit ihrer Kritik?
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"

Kommentare