+
Um ein normales Essverhalten des Kindes zu entwickeln, sollten Babys nicht zum austrinken der Flasche gedrängt werden, wenn sie bereits signalisiert haben, dass sie satt sind. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Normales Essverhalten entwickeln

Baby nicht zum Austrinken des Fläschchens drängen

Viele Eltern möchten ihrem Kind nur Gutes tun und übersehen dabei oftmals die Signale des Babys. Dabei ist es ganz wichtig beim Stillen sowie beim Füttern auf sein Kind zu achten. Ein paar hilfreiche Tipps.

Bonn (dpa/tmn) - Eltern sollten nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Fläschchen-Trinken auf die Hunger- und Sättigungs-Signale des Babys achten. Portionsangaben auf den Packungen seien nur Orientierungswerte, erläutert das Netzwerk Gesund ins Leben.

Schon Säuglinge seien in der Lage, ihre Milchmenge zu regulieren.Füttern Eltern ihr Baby nur, wenn es Hunger signalisiert, schulen sie so ein gesundes Essverhalten des Kindes - und das langfristig. Beispielsweise sollte ein Baby die Flasche nicht austrinken müssen. Wenn es aufhört zu trinken, den Sauger loslässt und den Kopf wegdreht, heißt das in aller Regel: Es hat genug. Eltern sollten es dann nicht dazu ermuntern, weiter zu trinken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
US-Forscher haben ein neues und sicheres Anzeichen für Herzinfarkt entdeckt. Wird diese Erkenntnis dabei helfen, Herzinfarkte in Zukunft vorzubeugen?
Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Laut einem Bericht der FAS wollen ARD & Co. den Rundfunkbeitrag zukünftig bis auf 21 Euro erhöhen. Doch die weisen die Absicht zurück: Der Bericht sei "frei erfunden".
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken
Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne …
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Kommentare