+
Wenn Babys weinen, sollten die Eltern mit ihnen sprechen. Foto: Patrick Pleul

Babys erkennen Emotionen in Sprache

Hamburg (dpa/tmn) - Langeweile, Zuneigung, Ekel oder Aggression: Kinder verstehen Emotionen, die in den Worten mitschwingen, schon lange bevor sie die Wörter selbst begreifen.

Eltern sollten mit ihrem weinenden Baby sprechen, auch wenn es noch nicht alles versteht. Kinder reagieren, noch ehe sie Worte verstehen, auf die emotionale Schwingung in der Sprache. Sie können etwa Langeweile, Zuneigung, Ekel oder auch Aggression wahrnehmen.

Babys ergeht es damit wie Erwachsenen in einem fremden Land: Sie reagieren sensibel auf Mimik und Gestik des Gegenübers, heißt es in der Zeitschrift "Geo Wissen" (Ausgabe Nr. 54). Eltern können Säuglingen mit Worten zeigen, dass sie für sie da sind. Das spüren Babys sehr wohl, auch wenn die Eltern nicht gleich die Lösung für ihr Problem haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
John Lennons Witwe Yoko Ono ist sauer über einen zweifelhaften Werbe-Gag und stoppt die Produktion einer Limonade.
Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Für viele gehört der tägliche Kaffee oder Tee zum Büroalltag. Diese erschreckenden Studienergebnisse könnten Ihnen die Lust darauf schnell vermiesen.
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Die einen frühstücken gar nicht, die anderen können nicht ohne – für letztere gibt es jetzt eine gute Nachricht: Dieses Frühstück macht schlank – und schützt das Herz.
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen
Wer im Job immer zu allem Ja und Amen sagt, bringt weder sich noch die Firma voran. Warum Sie ab sofort Nein sagen sollten - und wieso Sie davon profitieren.
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen

Kommentare