+
Bei den ganz Kleinen ist eine Badezeit von 15 bis 20 Minuten genug. Foto: Mascha Brichta

Spaß im Wasser

Babyschwimmen erst ab dem dritten Lebensmonat

Planschen macht Spaß und ist gut für die motorische Entwicklung eines Kindes. Ab dem dritten Lebensmonat können Eltern damit beginnen, ihren Nachwuchs an das Wasser zu gewöhnen.

Hamburg (dpa/tmn) – Ab dem dritten Lebensmonat können Eltern mit Kindern zum Babyschwimmen gehen. Wichtig ist, dass das Baby seinen Kopf allein halten kann.

Die ideale Wassertemperatur liegt bei 32 bis 34 Grad, auch die Lufttemperatur sollte über 30 Grad betragen, heißt es in der Zeitschrift "Junge Familie" (Ausgabe 1/2017).

Bläuliche Lippen und eine gefleckte Haut sind deutliche Anzeichen dafür, dass es zu kühl ist und das Baby aus dem Wasser muss.

Bei den ganz Kleinen ist eine Badezeit von 15 bis 20 Minuten ausreichend, ältere Babys können auch schon 30 Minuten planschen. Der Kursleiter sollte entsprechend qualifiziert sein - am besten hat er eine Ausbildung bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) oder beim DSV (Deutscher Schwimm-Verband).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Pflichten und Rechte Augenzeugen haben
Wer eine Straftat oder einen Unfall beobachtet, muss oft schnell entscheiden: Sollte ich eingreifen und helfen? Sollte ich mich als Zeuge zur Verfügung stellen? Ein …
Welche Pflichten und Rechte Augenzeugen haben
Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen
Elternteile einer eheähnlichen Gemeinschaft können Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen. Dabei darf das Finanzamt den absetzbaren Unterhalt nicht um das …
Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen
Für Ethanol-Ofen nicht mehr als 20 Liter Nachschub lagern
Nicht in jedem Haus lässt sich ein gemütlicher Kamin installieren. Die schnelle, einfache Lösung für das Wohnzimmer ist da ein Ethanol-Ofen. Sein Nachschub lässt sich …
Für Ethanol-Ofen nicht mehr als 20 Liter Nachschub lagern
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Pfeffer ist aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Die meisten verwenden allerdings nur den bekannten schwarzen oder grünen Pfeffer. Dabei gibt es unzählige …
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen

Kommentare