+
Der Basiszins spielt eine Rolle, wenn es bei Zahlungsverzug darum geht, die Zinsen zu berechnen. Wichtig ist er auch im Aktien- und Wechselgesetz. Foto: Oliver Berg/dpa

Basiszins - Zinssatz für Zahlungsverzug

Stuttgart (dpa/tmn) - Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff "Basiszins"? Zweimal im Jahr wird der Basiszinssatz von der Bundesbank veröffentlicht. Wichtig ist er zum Beispiel, wenn ein Zahlungsunwilliger vor Gericht steht und Verzugszinsen berechnet werden sollen.

Wann immer eine Geldforderung fällig und jemand gerichtlich zur Zahlung verurteilt wird, ist oft vom Basiszinssatz die Rede. Eine wichtige Bedeutung hat der Basiszinssatz bei der Berechnung der Verzugszinsen nach Paragraf 288 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), erklärt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Danach liegen die Verzugszinsen fünf beziehungsweise bei Handelsgeschäften zwischen Unternehmen neun Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Eine Rolle spielt der Basiszinssatz aber auch in anderen Bereichen, zum Beispiel in der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, im Aktien-, Scheck- oder Wechselgesetz.

Der Basiszinssatz ist kein fester Zins, sondern verändert sich immer in Anlehnung an seine Bezugsgröße. Bezugsgröße ist der wichtigste Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB), der Zinssatz für die sogenannte jüngste Hauptrefinanzierungsoperation zu einem bestimmten Stichtag. Veröffentlicht wird der Basiszinssatz alle sechs Monate von der Bundesbank im Bundesanzeiger - jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juli eines jeden Jahres. Seit dem 1. Januar liegt er bei -0,83 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensmittelmotten Schritt für Schritt loswerden
Oft bringt man Lebensmittelmotten vom Einkauf mit. Nisten sie sich im Vorratsschrank ein, ist es gar nicht so einfach, sie wieder loszuwerden. 6 Tipps, wie Verbraucher …
Lebensmittelmotten Schritt für Schritt loswerden
Mehr Rechte ab 2018: Was das neue Bauvertragsrecht bringt
Ab dem 1. Januar 2018 haben private Bauherren mehr Rechte - denn dann tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Wer noch im Herbst einen Bauvertrag abschließen will, …
Mehr Rechte ab 2018: Was das neue Bauvertragsrecht bringt
Diesen Butter-Trick müssen Sie kennen
Es gibt Dinge, die können einem richtigen den Morgen verderben. Harte Butter zum Beispiel. Aber mit diesem Trick ist das nie mehr ein Problem.
Diesen Butter-Trick müssen Sie kennen
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr? In einer IT-Firma? Das gab es bisher nur im Ausland. Jetzt führt erstmals eine deutsches Unternehmen den Fünf-Stunden-Tag ein. 
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein

Kommentare