Basteltipps zu Ostern

tz Oster-Special:

Basteltipps für Ostern

Geben Sie Ostern ihre persönliche Note, mit den exklusiven Basteltipps der tz. Motive und Farben rund um die Ostereier, Dekoration des Oster-Esstisches und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim basteln.

Osterstrauss

Der Osterstrauß

Für einen Osterstrauß eignen sich hervorragend abgeschnittene Zweige aus ihrem Garten oder dem Wald, die Sie in eine Vase stellen. Schmücken können Sie die Äste mit bemalten Eiern, Schleifen oder anderen Basteleien. Ungeschmückte, blühende Zweige geben auch viel für das Auge her.

Basteltipp: Selbstgemachte Papierschmetterlinge

Dazu braucht man buntes Seidenpapier, Nylonschnüre und bunte Pfeifenputzer.

Anleitung

Flügel:

Für die Schmetterlingsflügel ca. 11 x 6 cm große, farbige Seidenpapierstückchen ausschneiden, die man einmal in der Mitte dreht, so dass eine Papierschleife entsteht.

Körper:

Für den Schmetterlingskörper die Pfeifenputzer miteinander verdrehen und nach einigen Umdrehungen die Flügel dazwischenlegen und mit eindrehen. Der Körper der Schmetterlinge sollte etwa 6 cm lang sein.

Anschließend können die Schmetterlinge mit den Nylonschnüren an den Zweigen aufgehangen werden.

Verzierung des Esstisches

Ihr Tisch wirkt Ihnen zu wenig osterlich? Er ist in wenigen Schritten eingedeckt. Stellen Sie einfach ihren Osterstrauß oder ein paar Osterglocken aus dem Blumenladen ihres Vertrauens auf die Essfläche. Sie können auch einige Blüten verstreuen.

Eine weitere schöne Idee ist folgende: bemalen Sie Steine, um diese dann auf dem Tisch zu platzieren. Sammeln Sie bei ihrem nächsten Spaziergang am Fluss oder im Wald ein paar möglichst flache Steine, waschen Sie diese und bemalen Sie sie nach Lust und Laune. Ein Tip: schreiben Sie auf jeden Stein einen Buchstaben, welche zusammen das Wort O-S-T-E-R-N ergeben.

Oder basteln Sie sich eine Osterwiese, indem Sie Kresse pflanzen:

Verstreuen Sie die Kressesamen auf in Wasser getränkter Watte und warten Sie, bis die Samen keimen (nach mehreren Tagen). Zwischen den jungen Trieben verteilen Sie ihre Dekoration, die zum Beispiel aus bemalten Eiern und gebastelten Küken besteht (s.h. unterschiedliche Bastelmotive). Umwinkeln Sie den Saatkasten mit Bastelbast und setzen Sie auf diesen kleine Marienkäferchen, die es im Bastelbedarf gibt. Kresse ist in den meisten Supermärkten erhältlich.

Stimmungsvolles Licht verbreiten Osterlaternen

Nehmen Sie hierfür unbedruckte Gläser und bemalen Sie sie mit osterlichen Motiven.

Unterschiedliche Bastelmotive

Wenn Sie dieses Jahr auf das Einfärben der Eier verzichten möchten, können Sie Eier aus Karton basteln. Hierzu benötigen Sie verschiendenfarbigen Tonkarton, auf den Sie Eier aufmalen und ausschneiden. Diese können Sie von ihren Kindern ausmalen lassen oder mit bunten Tonkartonschnipseln bekleben, lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf. Mit einem Nadelstich stellen Sie die Öse für den Bindfaden her, damit Sie ihren schönen Osterschmuck an ihren Osterstrauß hängen können.

Auch mit Wellpappe lässt sich viel basteln, Hasen oder Küken zum Beispiel: Sie müssen lediglich die Konturen auf die Pappe auftragen und diese ausschneiden. Mit Tonkarton schneiden Sie Ohren und Schwanz aus, für den Sie auch Watte verwenden können. Kleben Sie ihr ausgeschnittenenes Material auf die Hasenkontur. Mit einem schwarzen Filzstift malen Sie Schnurhaare und Pfoten auf die Pappe und fertig ist ihr erster diesjähriger Osterhase.

Für ein Küken malen Sie eine ovale Kontur auf eine gelbe Wellpappe und schneiden diese aus. Für die Füße benutzen Sie orangenen Tonkarton. Zeichenen Sie die Beine etwas länger, damit Sie diese auf der Rückseite des gelben ovalöen Kükenrumpfes festkleben können. Für den Schnabel schneiden Sie eine kleine, orangene Raute aus, die Sie mittig Falten und an dem Kopf des Kükens festkleben. Für den Haarschopf verwenden Sie gelbe Federn oder Watte, die Sie ankleben. Die Augen malen Sie am Besten mit einem schwarzen Filzstift. Die Flügelchen malen Sie auf gelben Tonkarton, schneiden Sie aus und kleben sie auf der Rückseite fest. Und schon kann Ihr erstes Küken Futter in der Osterwiese suchen.

Fensterbilder

Ein schöner Blickfang - auch von außen - sind selbstgebastelte Fensterbilder. Einfach Hasen, Eier, Blumen & Co auf Pappe vormalen und ausschneiden. Dann stellenweise mit einem geeigneten Messer oder einer Schere Stücke aus dem Motiv ausschneiden und mit buntem, durchsichtigen Papier wieder überkleben.

Ostereier-Memory

Ein schönes Geschenk für das Osterkörbchen: Basteln Sie ein Ostereier-Memory, mit welchem die Kinder das ABC lernen! Schneiden Sie 26 Eier aus buntem Pappkarton aus und schreiben Sie auf jedes einen Buchstaben des ABCs. Spielanleitung: Die Eier müssen dann verdeckt hingelegt werden. Jedes Kind darf ein "Kartenei" aufdecken. Wenn es den richtigen Buchstaben vor und nach dem aufgedeckten Buchstaben sagen kann, darf es das Ei behalten. Das Kind mit den meisten "Karteneiern" gewinnt:-)

Das Färben der Ostereier

Hier haben Sie die Wahl zwischen einer zeitintensiven Variante und einer schnellen Methode. Bei beiden Verfahren jedoch sollten Sie vorher die Eischale gründlich mit Essigwasser reinigen, denn dadurch nimmt die Schale die Farbe besser auf.

Die Variante für ausreichend Zeit und Lust - und vor allem Luft - ist das Anstechen (Nadel) der Eier an beiden Enden und das vorsichtige Auspusten. Stellen Sie eine Schüssel unter das Ei, welches Sie gerade mit viel Vorsicht ausblasen, denn dann können Sie abends ein Rührei essen.

Nachdem Sie alle Eier ausgepustetet haben, waschen Sie diese ab, lassen sie trocken und beginnen mit der Bemalung mit Wasser- oder Acrylfarben.

Nur noch eine Bindfadenschlaufe mit Klebestreifen an das Ei kleben und schon können Sie ihren Osterstrauß einschmücken.

Hart gekochte Eier können Sie direkt mit Acrylfarben färben, sie eignen sich aber nicht für den Osterstrauß, sondern für die mit Küken bespickte Osterwiese.

Das Osterkörbchen

Benutzen Sie ihren Brotkorb, eine schöne Serviette und etwas Ostergras und füllen Sie es mit bemalten Eiern und Süßigkeiten - oder lassen Sie sich von unseren Füllvorschlägen inspirieren.

Eine individuelle Variante ist es, das Osterkörbchen selbst zu basteln. Hierzu können sie einfach einen breiten Ring aus Pappkarton ausschneiden, ihn zusammen kleben und diesen wiederum auf einen härteren Pappkarton kleben. Dazu können kleine Klebestreifen hilfreich sein, die Sie am inneren Rand - zwischen Pappring und Boden - anbringen. Bevor Sie den Ring aufkleben, können Sie diesen noch nach gusto verzieren: mit Hasen, Eiermotiven oder Blumen.

Wahlweise können Sie auch eine verzierte Ostertüte als "Osterkörbchen" verwenden. Einfach der Phantasie freien Lauf lassen und bunte Motive auf eine leere Papiertüte kleben oder malen.

Der Inhalt

Achten Sie darauf, dass das Körbchen nicht zu üppig gefüllt ist. Es handelt sich schließlich um Ostern, nicht um Weihnachten oder den Geburstag.

Eine handvoll Süßigkeiten, wobei der Schokoladenosterhase auf keinen Fall fehlen darf, bemalte Eier und eine Kleinigikeit zum Spielen oder Malen. Achten Sie auf Angebote in ihrem Supermarkt oder Schreibwarenladen.

Hier finden Sie ein paar schöne Beispiele, die nicht allzu teuer sind: ein Malbuch, beispielsweise mit Ostermotiven, osterliche Aufkleber, ein Kartenspiel oder Quartett, Spielknete, ein Hüpfseil, eine Becherlupe, Buntstifte, ein Hörspiel oder eine Trinkflasche für die Schule und unterwegs.

Das Versteck

Das Versteck sollte nicht zu ausgefallen sein, denn sonst verlieren ihre Lieben schnell die Lust am weiter suchen und es könnte Tränen geben. Zu schnell aufspürbar solle es allerdings auch nicht sein. Die golden Mitte ist hier das Maß alle Dinge.

Vorausgesetzt das Wetter spielt mit, dann können Sie die oder das Körbchen im Freien verstecken. Ob in ihrem Garten oder während der Rast eines Spazierganges, bleibt Ihnen überlassen. Als Verstecke eignen sich Bäume und Gebüsche, hohe Wiesen oder Frühjahrsbeete. Das Versteck sollte jedoch nicht höher sein, als das Kind groß ist.

In ihrer Wohnung eignet sich hervorragend der Balkon oder das Schuhregal. Raffinierte Orte sind unter dem Bett, im Küchenschrank oder hinter dem Sofa.

Die Ostereiersuche

Wenn Sie auf das Verstecken eines Osterkörbchens verzichten wollen, brauchen Sie ausreichend bemalte Eier, die Sie im Freien verteilen. Sie geben ihren Kindern ein Osterkörbchen und schicken Sie auf die Eiersuche.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensmittelmotten Schritt für Schritt loswerden
Oft bringt man Lebensmittelmotten vom Einkauf mit. Nisten sie sich im Vorratsschrank ein, ist es gar nicht so einfach, sie wieder loszuwerden. 6 Tipps, wie Verbraucher …
Lebensmittelmotten Schritt für Schritt loswerden
Mehr Rechte ab 2018: Was das neue Bauvertragsrecht bringt
Ab dem 1. Januar 2018 haben private Bauherren mehr Rechte - denn dann tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Wer noch im Herbst einen Bauvertrag abschließen will, …
Mehr Rechte ab 2018: Was das neue Bauvertragsrecht bringt
Diesen Butter-Trick müssen Sie kennen
Es gibt Dinge, die können einem richtigen den Morgen verderben. Harte Butter zum Beispiel. Aber mit diesem Trick ist das nie mehr ein Problem.
Diesen Butter-Trick müssen Sie kennen
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr? In einer IT-Firma? Das gab es bisher nur im Ausland. Jetzt führt erstmals eine deutsches Unternehmen den Fünf-Stunden-Tag ein. 
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein

Kommentare