+
Bitte viel Wasser trinken. Denn wer bei Blasenschwäche weniger trinkt, verstärkt die Probleme. Foto: Jochen Eckel/dpa

Harninkontinenz

Bei Blasenschwäche viel trinken

Zwei Liter Wasser trinken - für Menschen mit Blasenschwäche ist das die richtige Trinkmenge am Tag. Doch was sollen Betroffene tun, die diese Menge nicht schaffen?

Bonn (dpa/tmn) - Menschen mit Blasenschwäche trinken häufig zu wenig - aus Angst, ständig zur Toilette gehen zu müssen. Sie sollten aber täglich zwischen 1,5 und 2 Liter Wasser zu sich nehmen, heißt es im Ratgeber "Mit der Blasenschwäche leben" der Deutschen Seniorenliga.

Trinkt jemand zu wenig, ist der Urin, den die Nieren produzieren, sehr stark konzentriert. Das kann die Blase zusätzlich reizen. Die Folge: Der Betroffene muss noch häufiger auf die Toilette gehen.

Wer es nicht schafft, 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken, bespricht das am besten mit seinem Arzt. Gemeinsam lässt sich eine Trinkmenge festlegen, die realistisch ist. Es kann auch helfen, sich die empfohlene Menge morgens hinzustellen und dann immer wieder kleine Schlucke zu trinken.

In Deutschland haben 36 Prozent der Frauen über 65 und 18 Prozent der Männer dieses Alters eine schwache Blase.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen
Sparen oder investieren? Das ist eine häufig gestellte Frage für Menschen, die Geld angehäuft haben. Momentan lohnt sich in vielen Fällen eher das Risiko auf …
Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße
Tomatenkerne werden bei der Zubereitung von Tomaten meist ignoriert. Dabei lässt sich aus dem Innenleben des Gemüses unkompliziert eine leckere Soße zaubern.
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare