+
Nicht immer ist der Start in die Schule erfolgreich. Foto: David Ebener

Bei Lernproblemen: Gespräch mit Lehrer suchen

Kommen Kinder in die Schule, kann das mitunter ein schwieriger Anfang sein. Sie müssen sich an das ungewohnte Umfeld erst einmal gewöhnen. Gibt es Probleme, sollten Eltern früh reagieren.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Lässt bei Erstklässlern schon in den ersten Schulwochen die Motivation nach, sollten Eltern genau hinschauen. Spätestens nach den Weihnachtsferien sollten sie mit dem Klassenlehrer sprechen, rät Marlies Lipka vom Fachverband für integrative Lerntherapie in Potsdam.

Das sei besser, als darauf zu hoffen, dass der Knoten noch platzt. Schulpsychologen, Lerntherapeuten oder Kinder- und Jugendpsychiater können testen, ob eine Lernstörung vorliegt, und gemeinsam mit den Eltern erörtern, welche Förderung sinnvoll ist. Das kann Nachhilfe, eine Lerntherapie oder eine spezielle Förderklasse sein, erläutert Lipka in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe August 2016).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ceasar Salad mit Grünkohl und Misodressing
Für viele altbekannte Rezepte lässt sich im Handumdrehen eine vegane Variante zaubern - so auch für den Ceasar Salad. Kochbuch-Autorin Jenna Zoe erklärt, wie es geht.
Ceasar Salad mit Grünkohl und Misodressing
Vermietung möblierter Räume jetzt ohne Umsatzsteuer
Gute Nachricht für Mieter möblierter Räume: Möbel können nun auch umsatzsteuerfrei mitvermietet werden.
Vermietung möblierter Räume jetzt ohne Umsatzsteuer
Jahresmeldung zur Sozialversicherung prüfen
Arbeitnehmer können dazu beitragen, dass sich bei der Rentenberechnung keine Fehler einschleichen: Sie sollten stets die Angaben auf der Jahresmeldung zur …
Jahresmeldung zur Sozialversicherung prüfen
So kann man Sport treiben trotz Gelenkschmerzen
Nicht zu hart, nicht zu heftig, nicht zu plötzlich: Stoßbelastungen sind für die Gelenke Gift. Doch mit der richtigen Umsetzung, der nötigen Vorsicht und der einen oder …
So kann man Sport treiben trotz Gelenkschmerzen

Kommentare