+
Vielen Anlegern sind auch nicht-finanzielle Aspekte wichtig - sie investieren aber dennoch kaum in nachhaltige Anlageformen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bereitschaft zu Renditeverzicht bei nachhaltigen Anlagen

Regensburg (dpa/tmn) - Anleger sind offenbar bei nachhaltigen Geldanlagen bereit, auf Rendite zu verzichten. Darauf lässt eine Studie der Universität Regensburg schließen, die in der Zeitschrift "Qualitative Research in Financial Markets" veröffentlicht wurde.

Der Untersuchung zufolge zeigte sich die Mehrheit der befragten privaten und institutionellen Investoren und Vermögensberater bereit, bis zu 2 Prozent weniger Rendite in Kauf zu nehmen, wenn eine Geldanlage exakt ihren Vorstellungen von Nachhaltigkeit entspricht.

Ziel der Studie war es, den Einfluss nicht-finanzieller Aspekte wie zum Beispiel der Verzicht auf Tierversuche oder die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte bei der Investitionsentscheidung zu ermitteln. Demnach gibt es viele Anleger, denen verschiedene nicht-finanzielle Aspekte wichtig sind, die aber dennoch kaum in nachhaltige Anlageformen investieren. Die Forscher interpretieren dies als Hinweis auf ein mangelndes Angebot passender Finanzdienstleistungen. Für die Studie wurden insgesamt 277 Online-Fragebögen ausgewertet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Der Bitcoin-Kurs unterliegt heftigen Schwankungen – dennoch glauben viele Krypto-Experten, dass er sich bald wieder stabilisiert. Sie gehen sogar noch weiter.
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.