Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Senioren sollten sich nicht zu viel vornehmen. Besser ist es, sich auf wenige, schöne Dinge zu konzentrieren. Foto: Jochen Lübke

Besinnung auf das Wesentliche im Alter wichtig

Jobben, sich ehrenamtlich engagieren, die Enkel hüten, reisen, den Garten neu gestalten - manche Menschen haben sich für den Ruhestand einiges vorgenommen. Das kann einem schnell zu viel werden.

Nürnberg (dpa/tmn) - Manche haben eine ganze Liste voller Vorhaben für den Ruhestand parat. Zwar gilt Aktivität als einer der Bausteine für ein gesundes Leben im Alter. Überfordern sollte man sich aber nicht, sagt Frieder Lang, Professor für Alternsforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Die meisten Menschen können im Alter aber immer realistischer selbst einschätzen, wie belastbar sie sind. Es komme vor allem darauf an, sich auf das Wesentliche im eigenen Leben zu besinnen. "Je älter man ist, umso wichtiger ist es, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die für das eigene Wohlbefinden und die eigenen Bedürfnisse wichtig sind", erklärt Lang. Man konzentriere und fokussiere sich auf wenige Bereiche, für die man sich besonders gerne engagiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen
Welche Folgen hat das "GEZ"-Urteil? Warum hat das Verfassungsgericht den Beitrag im Wesentlichen bestätigt? Was Sie jetzt zum Rundfunkbeitrag wissen müssen.
"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen
Sieben Minuten Herzstillstand: Mann malt Bild von "Leben nach dem Tod"
Ein Schauspieler, der sieben Minuten nach einem Herzstillstand von Medizinern wieder zum Leben erweckt wurde, hat nun das "Leben nach dem Tod" gemalt.
Sieben Minuten Herzstillstand: Mann malt Bild von "Leben nach dem Tod"
Mann schmeißt Job hin und baut sich Hobbit-Haus - so sieht es darin aus
Vermutlich hatte jeder schon den Gedanken, den Job zu kündigen und abseits von allem neu anzufangen. Ein Londoner hat es gewagt - und lebt nun in einem Hobbit-Haus.
Mann schmeißt Job hin und baut sich Hobbit-Haus - so sieht es darin aus
Rundfunkbeitrag rechtens, aber einige Zahler benachteiligt
Seit Jahren wehren sich Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen gegen den neuen Rundfunkbeitrag. Jetzt gibt das Bundesverfassungsgericht dem Modell seinen Segen. Dass …
Rundfunkbeitrag rechtens, aber einige Zahler benachteiligt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.