+
Wenn man nach einem Unfall oder einer Erkrankung nicht mehr in der Lage ist, voll oder überhaupt zu arbeiten, fängt die Erwerbsminderungsrente Härten ab. Foto: Julian Stratenschulte

Mehr Zurechnungszeit

Bessere Erwerbsminderungsrente kommt 2019

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fähig ist, voll zu arbeiten, kann Erwerbsminderungsrente beantragen. Sie federt finanzielle Einbußen ab. Ab Januar 2019 gibt es Neuerungen, von denen Betroffene profitieren.

Berlin (dpa/tmn) - Kann jemand aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft nicht mehr arbeiten, bekommt er unter bestimmten Voraussetzungen eine Erwerbsminderungsrente. Wer diese erstmals ab Januar 2019 bezieht, profitiert von Verbesserungen.

Für diese Bezieher endet die sogenannte Zurechnungszeit erst mit 65 Jahren und acht Monaten. Darauf macht die Deutsche Rentenversicherung Bund aufmerksam. Durch die Zurechnungszeit erhalten Betroffene eine höhere Rente. Denn dadurch werden erwerbsgeminderte Menschen mit Personen gleichgestellt, die in dieser Zeit weitergearbeitet und Beiträge entsprechend ihrem bisherigen Durchschnittseinkommen gezahlt haben. Die Zurechnungszeit verlängert sich schrittweise - sie endet bei einem Renteneintritt ab 2031 bei 67 Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit einem Gefrierbeutel kochen Sie Pellkartoffeln in Rekordzeit
Man kann sie pur essen oder im Kartoffelsalat, aber eines bleibt gleich: Pellkartoffeln brauchen ihre Zeit. Nicht mehr mit diesem Trick...
Mit einem Gefrierbeutel kochen Sie Pellkartoffeln in Rekordzeit
Diese drei Dinge sollten Sie niemals mit Essig reinigen
Essig ist ein altbewährtes Hausmittel, das gerne im Haushalt beim Putzen angewendet wird. Von einigen Oberflächen sollten Sie ihn jedoch fernhalten.
Diese drei Dinge sollten Sie niemals mit Essig reinigen
Deutsche Rentner verlieren Sparguthaben - es trifft Millionen wegen Betriebsrenten
Wer sich fürs Alter absichern möchte, zahlt oftmals zusätzlich in eine betriebliche Rentenversicherung ein. Doch viele Deutsche erleben jetzt ihr blaues Wunder.
Deutsche Rentner verlieren Sparguthaben - es trifft Millionen wegen Betriebsrenten
Chef bezeichnet Mitarbeiterin als "unhygienisch", weil sie etwas ablehnt
Eine 21-Jährige wurde von ihrem Chef angesprochen, weil sich die Kollegen über ihre mangelnde Körperhygiene beschwert hatten. Doch die geht auf Gegenangriff.
Chef bezeichnet Mitarbeiterin als "unhygienisch", weil sie etwas ablehnt

Kommentare