+
Vor dem Schlafengehen werden Kinder oft unruhig. Eltern sollten aber von der regelmäßigen Bettzeit nicht abbringen lassen. Foto: Jens Wolf

Bettzeit lässt viele Kinder abends noch mal aufdrehen

Fürth (dpa/tmn) - Kurz vor dem Licht ausknipsen wird noch das Bastelpapier rausgeholt oder das Spiel aus dem Regal geräumt: Kinder machen das nicht unbedingt, um die Eltern zu schikanieren.

"Abends ist oft Ruhe, dann haben Kinder Zeit und entdecken etwas", erklärt Maria Große Perdekamp. Sie ist Leiterin der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Trotzdem müssen regelmäßige Schlafenszeiten sein. "Auch wenn es anstrengend ist: Es lohnt sich, gleichbleibende Abläufe einzurichten." Das kann ein Gespräch sein, in dem man den Tag noch einmal rekapituliert, eine Vorlesegeschichte oder ein bestimmtes Kuscheltier.

Gut ist, das Kind mit einer Ankündigung auf das Ende des Tages vorzubereiten: "Jetzt ist Abend, wir essen was und danach passiert das und das", rät Große Perdekamp. So haben Sohn oder Tochter genug Zeit, um sich darauf einzustellen. Wenn es an der einen oder anderen Stelle mal besonders langsam vorangeht, helfen motivierende Aussichten: "Wenn du dich jetzt alleine wäschst, haben wir mehr Zeit fürs Vorlesen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So haben Sie Ihre Finanzen in nur sieben Schritten im Griff
Sind Sie meist Mitte des Monats schon wieder blank? Dann sollten Sie Ihr Haushaltsbuch in Schuss bringen. Diese sieben Schritte helfen Ihnen dabei.
So haben Sie Ihre Finanzen in nur sieben Schritten im Griff
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Verliebt in den Kollegen? Fünf Regeln für Turteltauben
Liebe am Arbeitsplatz - kann das gut gehen? Paare, die zusammen arbeiten, haben es nicht immer leicht. Für sie gelten besondere Regeln.
Verliebt in den Kollegen? Fünf Regeln für Turteltauben
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen

Kommentare