+
Auch wenn die Temperaturen deutlich über 20 Grad steigen, sollten ältere Menschen nicht auf einen Spaziergang verzichten. Denn Bewegung hilft gegen Kreislaufbeschwerden. Foto: Jens Wolf

Tipp für Senioren

Bewegung beugt Problemen bei Hitze vor

Ältere Menschen kommen mit Hitze oft schlechter zurecht als jüngere. Vor allem Kreislaufprobleme machen ihnen dann zu schaffen. Doch dagegen lässt sich etwas tun - mit Bewegung.

Potsdam (dpa/tmn) - Manche ältere Menschen haben Angst, sich draußen aufzuhalten, wenn es heiß ist. Sie sorgen sich, dass ihnen schwindlig werden könnten.

Tatsächlich hat der Kreislauf bei hohen Temperaturen zu kämpfen, erklärt Christine Eichler, Chefärztin des Evangelischen Zentrums für Altersmedizin in Potsdam. Kreislaufbeschwerden lässt sich mit regelmäßiger Bewegung aber gut vorbeugen. Sport müssen Senioren nicht unbedingt treiben. Auch regelmäßige Spaziergänge oder Gartenarbeit halten den Körper in Schwung.

Bei Hitze sei es außerdem wichtig, viel zu trinken. Was viele nicht wissen: Nicht nur Wasser hilft, auch Tee, Kaffee und Säfte sind in Maßen erlaubt, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund nach den Ferien vom Tierarzt untersuchen lassen
Hundehalter können während ihres Urlaubs meist schwer auf ihren Vierbeiner verzichten. Doch vor allem bei Reisezielen im Mittelmeerraum drohen Krankheiten. Deshalb …
Hund nach den Ferien vom Tierarzt untersuchen lassen
Börsengeschäfte: Penny Stocks sind riskant
An der Börse können Aktien schnell steigen, aber auch rasch wieder fallen. Anleger sollten daher nicht dem sofortigen Gewinnversprechen folgen, sondern eher Geduld haben.
Börsengeschäfte: Penny Stocks sind riskant
Kleine Kratzer im Parkettboden rasch beheben
Auch kleine Kratzer im Bodenbelag können große Schäden verursachen: Dringt Wasser ein, kann der Boden stark beschädigt werden. Wie können Verbraucher sich vor größeren …
Kleine Kratzer im Parkettboden rasch beheben
Vermieter muss für eilige Räumungsklage selber aufkommen
Eine Räumungsklage kann teuer werden. Denn die Kosten richten sich nach dem sogenannten Streitwert. Bemessen wird dieser in Räumungsprozessen nach der Bruttojahresmiete. …
Vermieter muss für eilige Räumungsklage selber aufkommen

Kommentare