+
Wer im Internet eine Expresslieferung bestellt, zahlt in der Regel drauf.

Bis zu 16 Euro

So unterscheiden sich Express-Kosten bei Onlineshops

Ein genauer Blick hilft: Verbraucher sollten bei Express-Bestellungen die Lieferbedingungen von Onlineshops prüfen. Denn sie variieren stark. Bei einigen Anbietern gibt es den Express-Service sogar ohne Aufpreis.

Düsseldorf - Bestellen Kunden in einem Onlineshop, sollten sie sich die Lieferbedingungen genau durchlesen. Denn die Preise variieren je nach Anbieter und Lieferdatum stark. Grundsätzlich gilt: Wer Zeit hat, kann Geld sparen.

Kunden, die ihre Lieferung hingegen für den nächsten Tag ordern, müssen für diesen Service mindestens zwischen vier bis 16 Euro extra zahlen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Die Verbraucherschützer bestellten in 50 großen Online-Shops. Fast die Hälfte davon räumte ihren Kunden die Express-Option ein, wenn die Artikel auf Lager waren. Nur bei wenigen Anbietern war der Service jedoch ohne Aufpreis.

Wer es eilig hat, leistet sich den Aufpreis unter Umständen einfach. Dann sollten Verbraucher aber darauf achten, bis wann die Bestellung beim Shop eingehen muss - teilweise lag das Limit, damit die Lieferung am Folgetag eintrifft, schon bei 11.00 Uhr. Die genauen Angaben zu Zeiten und Konditionen finden Kunden in den Lieferbedingungen - ein genauer Blick lohnt sich, um unnötige Aufschläge und Ärger zu vermeiden.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung
Mehr Zeit fürs Kind, einen Angehörigen pflegen oder einfach mehr Freizeit: die Gründe für eine Teilzeit sind vielfältig. Sie müssen dem Arbeitgeber auch nicht genannt …
Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung
Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Ratternde Presslufthämmer, vorbeirauschender Verkehr oder einfach nur ständige Telefonate im Großräumbüro. Für Lärm am Arbeitsplatz gibt es unterschiedliche Ursachen. …
Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst im Frühjahr der Druck, die Winterspeck-Röllchen wieder loszuwerden. Von manchen Abnehm-Tipps sollte man sich aber besser nicht …
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer
Wenn eine Firma Gewinne erzielt, freuen sich die Aktionäre über steigende Aktienwerte. Allerdings zählt nicht nur die aktuelle Ausschüttung. Wichtig ist auch, das ein …
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer

Kommentare