1. Startseite
  2. Leben

Blumenmädchen und Metallic-Schick: Die Trends beim Make-up

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sie glänzen und mattieren, wirken mal romantisch, mal verrucht: Die Produkte der aktuellen Make-up-Linien könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Reise geht zurück in die 60er Jahre - aber auch Ausflüge in die Prärie und an den Strand sind möglich.

Aveda lässt sich im Frühling und Sommer von der Natur inspirieren. Foto: Aveda
1 / 13Aveda lässt sich im Frühling und Sommer von der Natur inspirieren. Foto: Aveda © Aveda
Die Lippen werden in der Kollektion von Aveda stärker betont, etwa in kräftigem Magenta (ca. 19 Euro). Foto: Aveda
2 / 13Die Lippen werden in der Kollektion von Aveda stärker betont, etwa in kräftigem Magenta (ca. 19 Euro). Foto: Aveda © Aveda
Knallige Farben gibt es bei Bobbi Brown - etwa mit dem roten Lippenstift aus der Hot Collection. Foto: Bobbi Brown
3 / 13Knallige Farben gibt es bei Bobbi Brown - etwa mit dem roten Lippenstift aus der Hot Collection. Foto: Bobbi Brown © Bobbi Brown
Die Art Sticks von Bobbi Brown definieren sowohl das Auge als auch die Lippen (28 Euro). Foto: Bobbi Brown
4 / 13Die Art Sticks von Bobbi Brown definieren sowohl das Auge als auch die Lippen (28 Euro). Foto: Bobbi Brown © Bobbi Brown
Eine Kombination aus Orange und Rosa ist bei Beauty is Life in diesem Frühling angesagt. Foto: Beauty is Life
5 / 13Eine Kombination aus Orange und Rosa ist bei Beauty is Life in diesem Frühling angesagt. Foto: Beauty is Life © Beauty is Life
Bei Estée Lauder heißt es in diesem Frühling: Back to the 60's. Foto: Estée Lauder
6 / 13Bei Estée Lauder heißt es in diesem Frühling: Back to the 60's. Foto: Estée Lauder © Estée Lauder
Die Wangen bekommen bei Estée Lauder mit dem Irisdescent Ball Highlighter besonderen Glanz (25 Euro). Foto: Estée Lauder
7 / 13Die Wangen bekommen bei Estée Lauder mit dem Irisdescent Ball Highlighter besonderen Glanz (25 Euro). Foto: Estée Lauder © Estée Lauder
Für ein neues Eye Color Duo von Tom Ford wurden Metallic-Pigmente, Gel und Wasser miteinander vermischt. Nass aufgetragen, schimmern die Lider etwa in Indigo-Blau (47 Euro). Foto: Tom Ford Beauty/Ted Morrison
8 / 13Für ein neues Eye Color Duo von Tom Ford wurden Metallic-Pigmente, Gel und Wasser miteinander vermischt. Nass aufgetragen, schimmern die Lider etwa in Indigo-Blau (47 Euro). Foto: Tom Ford Beauty/Ted Morrison © Ted Morrison
Bei Sisley leuchten die Lippen zum Beispiel in der Farbe Chestnut (ca. 36 Euro). Foto: Sisley
9 / 13Bei Sisley leuchten die Lippen zum Beispiel in der Farbe Chestnut (ca. 36 Euro). Foto: Sisley © Sisley
In der Frühlingskollektion von Guerlain sollen die Frauen engelsgleich aussehen. Foto: Guerlain
10 / 13In der Frühlingskollektion von Guerlain sollen die Frauen engelsgleich aussehen. Foto: Guerlain © Guerlain
Die flüssige Foundation Baby Glow von Guerlain sorgt für strahlende Haut (48 Euro). Foto: Guerlain
11 / 13Die flüssige Foundation Baby Glow von Guerlain sorgt für strahlende Haut (48 Euro). Foto: Guerlain © Guerlain
Bei Chanel steht im Frühling ein romantischer Look im Vordergrund. Der Teint ist zart, auf die Lippen kommen teils kräftigere Farben. Foto: Chanel
12 / 13Bei Chanel steht im Frühling ein romantischer Look im Vordergrund. Der Teint ist zart, auf die Lippen kommen teils kräftigere Farben. Foto: Chanel © Chanel
Frühlingshafte Frische: Jardin de Chanel ist ein Blush aus Zartrosé und intensivem Rosa. Foto: Chanel/Jacques Giral
13 / 13Frühlingshafte Frische: Jardin de Chanel ist ein Blush aus Zartrosé und intensivem Rosa. Foto: Chanel/Jacques Giral © Jacques Giral

Berlin (dpa/tmn) - Leichte Frische oder farbenfrohe Frühlingsgrüße: Die Make-up-Trends der Saison erfüllen gleich mehrere Wünsche. Wer möchte, kann mit natürlichem Look und Pastelltönen in den Lenz starten und mit Beginn des Sommers zu den knalligen Farben à la Floridas South Beach übergehen. Ein Überblick:

Natürlicher Schick: Von Wiesen mit grün-goldenen Gräsern und sanften Wildblumen lässt sich Aveda inspirieren - und lädt in die Prärie ein. Die gibt es hierzulande zwar nicht, die Farben passen aber auch zum Frühling und Sommer in Deutschland. Für das Augenlid gibt es vier neue Farben: ein leicht schimmerndes Koriander, ein warmes Rosegold, einen unaufdringlichen Pflaumenton und eine Farbe, die dem Blau der Kornblumen ähnlich ist. Die Lippen werden stärker betont, etwa in kräftigem Magenta, umrundet in Beerenrot.

Back to the 60's: Auf Blumenmädchen setzt auch Estée Lauder im Frühling und Sommer 2015. Die kommen aber nicht vom Land, sondern aus den Sechzigern. Falsche Wimpern sind ein Must-have, genau wie metallisch glänzende Lidschatten in Anthrazit oder Mintgrün, um den Augen den nötigen Aufschlag à la Brigitte Bardot zu verschaffen. Dazu gehört ein hellsilberner Lidstrich am unteren Wimpernkranz, ein weißer am oberen. Die Wangen bekommen mit dem Irisdescent Ball Highlighter besonderen Glanz: Die Creme kommt auf Wangenknochen, Nasenrücken, die Mitte der Oberlippe und unter die Augenbrauen, um dem Gesicht Kontur zu verleihen.

Metallisch glänzend ist auch der Frühlingslook bei Tom Ford. Für ein neues Eye Color Duo wurden Metallic-Pigmente, Gel und Wasser miteinander vermischt. Nass aufgetragen, schimmern die Farben von dunklem Violett über Grün bis Indigo-Blau sehr kräftig. Der dunkle Ton gehört auf den äußeren Lidwinkel, der helle in den Innenwinkel. Einen besonderen Touch verleiht dazu eine farbige Mascara, die Ton in Ton zum Lidschatten kombiniert wird.

Luftig und sanft: Von kräftigen Metallic-Elementen ist die Frühlingskollektion von Guerlain weit entfernt, engelsgleich sollen die Frauen aussehen. Dafür kümmern sich die Visagisten erst einmal um den perfekten Teint: Das Produkt Baby Glow soll Sternenstaub auf die Haut zaubern - sprich, leuchtende Pigmente. In Pastellfarben sind die Puder von Guerlain gehalten: Viele verschiedene Töne bilden ein einzelnes Puder, das entweder auf dem ganzen Gesicht verteilt wird oder in Form eines G's von der Stirnmitte über die Schläfe hin zum Nasenrücken und hinunter. Auf die Wangen kommt ein Rouge in Champagner und Rosa, auch die Lippen sind sanft rosafarben.

Romantisch geht es im Frühling auch bei Chanel zu. Jardin de Chanel ist ein Blush aus Zartrosé und intensiverem Rosa. Er soll dem Gesicht im Frühling einen Hauch Frische verleihen. Die Lippen werden teils intensiver geschminkt, etwa mit dem kräftigen Rouge Allure oder dem Rouge Coco Shine mit einem Stich Koralle. Passend dazu kommt die Koralle auch im Lidschatten zum Zuge, gemeinsam mit Rosé-, Gold- und Satinweißtönen. Alternativ wird ein Mix aus Schiefergrau, Rosenholztönen und Elfenbein aufgetragen.

Farbenfroh in den Frühling: Ganz anders ist der Stil, mit dem Beauty is Life in die Jahreszeit startet. Der Lidschatten Sarasani ist ein kräftiges Orange. Kombiniert mit Moyo, einem Rosaton, bekommt die Augenpartie so einen Touch im Stil der 80er Jahre. Ähnliche Farben betonen die Lippen. Wer es schimmernder mag, wählt einen Lipgloss, ebenfalls in Orange- beziehungsweise Rosatönen.

Farbenfreude hat sich auch Sisley für den Frühling und Sommer auf die Fahne geschrieben: Die Kollektion sei inspiriert vom Melting Pot aus indischer Farbenpracht, englischer Eleganz und modernem Minimalismus, heißt es. Praktisch bedeutet das: Die Lidschatten-Palette bei der Variante Dream sorgt mit Nude-Tönen für einen natürlichen Look, die Version Mystery verschafft der Trägerin sexy Smokey-Eyes. Die Lippen leuchten in Coral, Candy und Chestnut, ein Sommerpuder gibt dem Teint eine leichte Bräunung.

Florida Flair: Die Strandkultur Floridas lässt in der Kollektion von Bobbi Brown grüßen - passenderweise läuft sie unter dem Motto Hot Collection. Die Farben sind knallig: kräftig Rot, Pink oder in Pflaume, ob als Lippenstift, Lidschatten oder Blush. Oder in Form von sogenannten Art Sticks, die sowohl das Auge als auch die Lippen definieren können. Die Cheek Palettes, Hot Nude Eye Palette sowie Sheer Lip Color und Art Stick Shade Exentions sind limitierte Editionen. Etwas gedeckter ist die neue Long-Wear-Collection: Die Töne für die Augenbrauen reichen von Espresso bis Blonde, bei den Lidschatten-Stiften sind unter anderem Taupe und Mauve vertreten.

Auch interessant

Kommentare