+
Das Grab darf geöffnet werden, wenn ein direkter Nachkomme DNA-Proben nehmen möchte. Foto: Uwe Anspach

Bundesgerichtshof erlaubt Exhumierung für Vaterschaftstest

Karlsruhe (dpa) - War das mein Vater? Eine wichtige Frage. So wichtig, dass sie das Recht der Totenruhe aufhebt. Der mögliche Vater einer Klägerin darf exhumiert werden, hat der BGH entschieden.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Exhumierung eines 2011 verstorbenen Mannes für einen Vaterschaftstest erlaubt. Das Gericht gab der mutmaßlichen Tochter recht, die einen DNA-Test verlangt hatte. Dem Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Abstammung komme besondere Bedeutung zu, teilte das Gericht am Freitag zur Begründung mit ( Az.: XII ZB 20/14). Das "postmortale Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen" müsse hinter dem Recht der Kinder zurückstehen. Der eheliche Sohn des Mannes wollte weder der Exhumierung zustimmen noch eigene DNA für den von der Frau gewünschten Vaterschaftstest zur Verfügung stellen.

BGH-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist das Besondere am Hochzeitsbier für Harry und Meghan
Die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan bewegt Menschen in Großbritannien und darüber hinaus. Sie können mit einem besonderen Bier auf die Verliebten anstoßen.
Das ist das Besondere am Hochzeitsbier für Harry und Meghan
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Masern werden oft als Kinderkrankheit abgetan - dabei ist sie brandgefährlich. Die steigende Zahl an Neuerkrankungen verdeutlicht das. Doch Impfungen sind rar gesät.
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Spargel deutlich teurer als vor einem Jahr
Spargelfans haben schon darauf gewartet: In Deutschland sind die langen Stangen endlich reif und kommen frisch in den Handel. Doch hohe Preise könnten die Freude etwas …
Spargel deutlich teurer als vor einem Jahr
41-Kilo-Münzschatz in Kühltruhe gefunden! Polizei steht vor Rätsel
Da staunten die Beamten nicht schlecht, als sie einen riesigen Geldschatz in Jutebeuteln entdeckten. Polizeisprecher sagt, Fall ist einmalig.
41-Kilo-Münzschatz in Kühltruhe gefunden! Polizei steht vor Rätsel

Kommentare