+
Beim Christkindlmarkt auf der Praterinsel bekommt sogar der Nikolaus einen Kuss.

Christkindlmarkt an der Praterinsel

Romantisch eingerahmt von der historischen Fassade der alten Schnapsbrennerei und der winterlichen Isar ist der Christkindlmarkt auf der Praterinsel.

Neben Kunsthandwerk und Glühwein gibt es hier ein großes Rahmenprogramm: Oliver Mitgutsch erzählt jeden Samstag und Sonntag um 15 und 17 Uhr spannende Geschichten für Kinder, um 20 Uhr für Erwachsene, am 28. November und 19. Dezember um 17 Uhr laufen die „Frisinger Fratzen“ rasselnd durch den Hof.

Dauer:

26. November bis 23. Dezember

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 15 bis 22 Uhr

Samstag und Sonntag 11 bis 22 Uhr

www.weihnachtsmarkt-praterinsel.de

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
Sie suchen einen neuen Job? Dann werfen Sie doch einen Blick auf diese DAX-Unternehmen: Hier sollen die Mitarbeiter so richtig zufrieden sein.
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen
Der langjährige Chauffeur von Donald Trump verklagt den US-Präsidenten, weil der ihm "erhebliche Lohnzahlungen" verwehrt haben soll. Was Trump dazu sagt, erfahren Sie …
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Summende Bienen, zwitschernde Vögel: Ein Garten muss nicht steril und eintönig sein - wir zeigen Ihnen, wie Sie für Artenvielfalt auf dem heimischen Rasen sorgen.
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familien im englischen Kent sollen ihr gemeinsames Planschbecken im Garten abbauen - angeblich weil Eindringlinge darin ertrinken könnten. Hier die Geschichte.
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.