+
Seit Mitte des 18. Jahrhunderts findet am Rindermarkt der wohl größte Kripperlmarkt in Deutschland statt.

Kripperlmarkt am Rindermarkt

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts findet am Rindermarkt der wohl größte Kripperlmarkt in Deutschland statt. Ob hochwertige Schnitzereien aus Südtirol oder garantiert bruchsichere Krippenfiguren - hier liegt das Paradies für Krippenfreunde.

Filigrane Holzfiguren, lieblich dreinblickende Jesuskinder in der Krippe, kunstvoll geschnitzte Hirten, Esel und Weise aus dem Morgenland – eben alles rund um die Weihnachtskrippe gibt es beim urigen Kripperlmarkt am Rindermarkt. Von der alpenländischen Miniaturkrippe bis zur orientalischen Prunkkrippe gibt es hier viel zu entdecken und bestaunen – auch eine lebensechte Krippe aus Oberammergau.

Dauer:

26. November bis 24. Dezember

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag von 10 bis 20.30 Uhr

Sonntag von 10 bis 19.30 Uhr

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Charts der Ratgeberbücher: Thermomix-Rezepte auf Platz zwei
Manuela und Joёlle Herzfeld treffen mit ihren Thermomix-Rezepte-Buch den Nerv vieler Food-Fans. Die Bloggerinnen steigen neu in die Bestsellerliste ein und finden sich …
Charts der Ratgeberbücher: Thermomix-Rezepte auf Platz zwei
Warum ein üppiger Po und dicke Oberschenkel gesund sind
Groß, knackig – und vor allem üppig: So bevorzugen viele Männer die Kehrseite einer Frau. Und das aus erstaunlichem Grund, wie Forscher jetzt herausfanden.
Warum ein üppiger Po und dicke Oberschenkel gesund sind
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Jeder Deutsche isst etwa 35 Kilogramm Zucker pro Jahr. Viel zu viel, warnen Ärzte. Wie Sie Schritt für Schritt Ihren Zuckerkonsum reduzieren, erfahren Sie hier.
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum

Kommentare