+
Sie Eltern angespannt, überträgt sich das meist auf die Kinder. Foto: Julian Stratenschulte

Das spüren die Kinder: Angst der Eltern überträgt sich

Nicht nur Eltern achten auf ihre Kinder. Auch der Nachwuchs schaut genau hin, wie Vater und Mutter so drauf sind. Das kann positive oder aber auch negative Auswirkungen haben.

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn Eltern ängstlich sind, verzagt auch der Nachwuchs. Die Übertragung passiert oft über nonverbale Signale: die Höhe der Stimmlage oder die Körperspannung. Kinder nehmen wahr, in welcher Stimmung sich andere befinden, heißt es in der Zeitschrift "Geo Wissen" (Ausgabe Nr. 57).

Wenn Mädchen und Jungen etwas Neues ausprobieren wollen, prüfen sie beispielsweise durch einen kurzen Blick, ob Mutter oder Vater entspannt sind. Das gibt ihnen die Gewissheit, auf dem richtigen Weg zu sein.

Eltern sollten üben, ihrem Kind zu vertrauen. Wenn sie es aus Sorge vor etwas zurückhalten wollen - beispielsweise alleine zur Schule zu laufen - sollten sie sich innerlich sagen: "Es schafft das!".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
Schnell zur Bikinifigur: Das verspricht die Diät Low-Carb. Doch Ärzte warnen davor, zu wenig Kohlenhydrate zu essen. Wie gesund ist die Ernährung wirklich?
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Seltene Euromünzen sind unter Sammlern heiß begehrt. Doch es müssen nicht immer alte Währungen sein. Auch heutige Stücke sind sehr viel wert.
Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Im Urlaub neue Kraft für den Job sammeln
Urlaubstage sind rar und die Erholung meist kurz. Damit man seine freie Zeit optimal ausnutzt und nicht stressig in den Arbeitsalltag zurückkehrt, sollte man ein paar …
Im Urlaub neue Kraft für den Job sammeln
Kündigungsrecht bei Schadstoffbelastung
Eine fristlose Auflösung des Mietverhältnisses ist nur in Ausnahmefällen möglich. Etwa wenn die Wohnung des Mieters eine zu hohe Schadstoffbelastung aufweist, die mit …
Kündigungsrecht bei Schadstoffbelastung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.