+
Das Vermögen der privaten Haushalte beträgt circa 13 Billionen Euro. Ein Großteil davon, nämlich ungefähr 11 Billionen Euro wird in Immobilien investiert. Foto: Kai Remmers

Über elf Billionen

Die Deutschen stecken Großteil des Vermögens in Immobilien

Worin sollte man am sichersten investieren? Viele raten zu Immobilien. Und tatsächlich, ein Großteil der deutschen Bevölkerung legt in Grundstücke und Anwesen an. Und der Rest?

Berlin (dpa/tmn) - Das Vermögen der privaten Haushalte in Deutschland beläuft sich auf etwa 13 Billionen Euro - verteilt auf Immobilien, Geld-, sowie Gebrauchsvermögen. Abzüglich von Kreditschulden bleibt ein Nettovermögen von über elf Billionen Euro, informiert der Bundesverband deutscher Banken.

Nur eine Billion Euro entfällt auf Gebrauchsvermögen - wie Autos, Computer, Fernseher, Möbel oder Schmuck. Der größte Anteil steckt in Immobilien und Grundstücken - rund 7 Billionen Euro. Mehr als 5 Billionen Euro entfallen auf das Geldvermögen - davon sind knapp 40 Prozent Bankeinlagen und Bargeld, ebenfalls fast 40 Prozent entfallen auf Lebensversicherungen und Ansprüche an Pensionskassen. In Aktien sind bislang nur etwa 6 Prozent investieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steuererklärung 2017: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
Wer noch die Steuererklärung vor sich hat, muss wissen, welche Unterlagen er griffbereit haben sollte – und was sich 2017 ändert. Hier erfahren Sie alles.
Steuererklärung 2017: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Erst bekommt eine Frau ein schwarzes Auge, dann stirbt ein Hund in den eigenen vier Wänden. Der Grund ist seltsam, schockierend – und lebensgefährlich zugleich.
Frau hat rätselhafte Augeninfektion - aus pikantem Grund
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Da hatte wohl jemand Probleme mit der Deutschen Sprache: Eine Notiz auf einem DHL-Lieferschein sorgt im Netz für sehr viele Lacher. 
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt

Kommentare