Osternacht

tz Oster-Special:

Die Osternacht

Was passiert eigentlich in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag? Mit welchen Zeremonien wird der Ostersonntag in katholischen Kirchen eingeläutet? Lesen Sie hierzu unser kleines Oster-Kirchenspecial.

In der Osternacht, der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag, wird in der katholischen Kirche die bedeutendste Feier im liturgischen Jahr abgehalten: die Feier der Auferstehung Jesu Christi. Die Osternacht ist der Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten. Die Osternachtsfeier umfasst grob vier Teile: die Lichtfeier, den Wortgottesdienst, die Tauffeier und die Eucharistie.

Die Osternacht beginnt mit der Lichtfeier, d.h. mit dem Segnen des Osterfeuers und dem Entzünden der Osterkerze. Die Gläubigen ziehen anschließend mit der Osterkerze vorneweg in die dunkle Kirche ein. Nach einem dreimaligen „Lumen Christi“ des Diakons wird das Osterfeuer an die Kerzen der Anwesenden weitergegeben.

Im Wortgottesdienst finden (bis zu) sieben Lesungen aus dem Alten Testament statt, die wichtigste ist dabei die vom Exodus, dem Auszug der Israeliten aus Ägypten. Danach wird feierlich das erste Gloria seit dem Gründonnerstag gesungen.

Nach dem Evangelium schließt sich der dritte Teil der Osternachtsfeier an, die Tauffeier. Dabei wird das Taufwasser geweiht und anschließend werden die Gläubigen getauft; handelt es sich bei diesen um keine Kleinkinder mehr, erfolgt im Anschluss daran die Firmung. Die anwesenden Gläubigen erneuern mit ihren Kerzen in der Hand ihr Taufbekenntnis und werden darauf mit gesegnetem Wasser besprengt.

Abschluss und Höhepunkt der Osternachtsfeier, und somit auch des österlichen Festkreises, der mit dem Aschermittwoch begonnen hat, bildet die Eucharistiefeier.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube-Star lässt sich 30 Mal operieren - so sieht sie jetzt aus
Eine junge Frau unterzieht sich unzähligen Schönheitsoperationen – und sieht am Ende ganz anders aus. Was dahinter steckt, ist tragisch.
Youtube-Star lässt sich 30 Mal operieren - so sieht sie jetzt aus
Befristete Verträge: Was erlaubt ist - und was nicht
Vor allem Jüngere, Ausländer, Menschen ohne Berufsabschluss sind betroffen - aber auch Akademiker: Befristungen haben immer mehr zugenommen. Arbeitgeber profitieren …
Befristete Verträge: Was erlaubt ist - und was nicht
Mit 100 in Rente? Diese Bar-Chefin denkt nicht ans Aufhören
Mit 100 Jahren leben die meisten im Altersheim. Nicht Marie-Louise Wirth: Sie steht immer noch hinterm Tresen ihrer Bar - und will noch lange nicht in Rente. 
Mit 100 in Rente? Diese Bar-Chefin denkt nicht ans Aufhören
Rechtsberatung im Internet: Hilfreich, aber auch neugierig
Für manche Fragen braucht man einen Anwalt. Nicht immer ist dafür der Gang in eine Kanzlei nötig - juristische Antworten gibt es auch online. Doch Vorsicht: Auch soziale …
Rechtsberatung im Internet: Hilfreich, aber auch neugierig

Kommentare