+
Kinder reden oft dazwischen, wenn Mama oder Papa sich unterhalten. Sie können ihren Kindern jedoch erklären, wann für sie Sendepause ist. Foto: Marcel Kusch

Jetzt nicht!

"Du hast Sendepause": Kinder vom dazwischenreden abhalten

"Mama!", "Ja, aber...": Eltern kennen diese Rufe nur zu gut, wenn sie sich gerade mit jemanden unterhalten. Eine klare Ansage hilft.

Fürth (dpa/tmn) - Eltern kennen es: Im Gespräch mit Freunden am Telefon oder am Küchentisch sind Kinder selten still. Meist wollen sie genau dann etwas, wenn Eltern sich auf eine Unterhaltung konzentrieren. Doch ab wann können Kinder überhaupt lernen, dass sie nicht immer dazwischen quatschen sollen?

"Etwa zwischen drei und fünf Jahren können sie verstehen, dass sie auch mal abwarten müssen", erklärt Maria Große Perdekamp. Sie ist Leiterin der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Bis Kinder das verinnerlicht haben, braucht es aber einige Zeit.

Redet das Kind permanent dazwischen, können Eltern erst einmal mit Worten auf die Situation aufmerksam machen: "Pass mal auf, ich möchte hier noch sprechen", schlägt Große Perdekamp vor. Und natürlich kommt es auf die Situation an: Quengelt das Kind, weil ihm langweilig ist, oder braucht es gerade dringend Hilfe bei etwas? Ist Langeweile der Grund fürs Dazwischenfunken, können Eltern alternativ ein Spielzeug oder eine Tätigkeit vorschlagen, mit dem sich das Kind einen Moment lang beschäftigen kann.

Aber auch nonverbal können Eltern Ruhe in die Situation bringen: Etwa indem sie ihr Kind im Moment des Dazwischenredens an die Hand nehmen oder es berühren. So spürt der Nachwuchs: "Ich werde wahrgenommen, und gleich darf ich was sagen." Einen Versuch sei diese Strategie wert, sagt Große Perdekamp.

Generell sollten Eltern aber nicht zu hohe Erwartungen an die Rücksichtnahme ihrer Kinder haben. "Einfach zu sagen "Jetzt warte doch mal eine halbe Stunde", ist unrealistisch." Bei kleinen Kindern bleibe Erwachsenen oft nur: Wichtige und störungsfreie Gespräche auf einen Zeitpunkt zu verschieben, an dem die Kinder nicht dabei sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
John Lennons Witwe Yoko Ono ist sauer über einen zweifelhaften Werbe-Gag und stoppt die Produktion einer Limonade.
Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Für viele gehört der tägliche Kaffee oder Tee zum Büroalltag. Diese erschreckenden Studienergebnisse könnten Ihnen die Lust darauf schnell vermiesen.
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Die einen frühstücken gar nicht, die anderen können nicht ohne – für letztere gibt es jetzt eine gute Nachricht: Dieses Frühstück macht schlank – und schützt das Herz.
Wenn Sie DAS jeden Morgen essen, passiert Unglaubliches
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen
Wer im Job immer zu allem Ja und Amen sagt, bringt weder sich noch die Firma voran. Warum Sie ab sofort Nein sagen sollten - und wieso Sie davon profitieren.
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen

Kommentare