+
In der Werbung und auf dem Laufsteg werden meist nur superschlanke Models gezeigt. Für Jugendliche sind sie ein falsches Vorbild. Foto: Jens Kalaene

Dürre Frauen, muskulöse Männer: Körperkult nicht übernehmen

Ob in den Modezeitschriften und der in der Fernsehwerbung - überalls sind Models mit dem perfekten Körper zu sehen. Jugendliche sollten sich dem Schönheitswahn jedoch nicht nacheifern. Denn das kann gefährlich für die Gesundheit werden.

Berlin (dpa/tmn) - Perfekte Model-Körper in Zeitschriften, sexy Selfies von Stars in sozialen Netzwerken, dürre Frauen und supermuskulöse Männer in der Werbung: So etwas sieht man jeden Tag. Viele versuchen aber auch, ihren Vorbildern in Sachen Aussehen und Selbstdarstellung im Netz nachzueifern.

"Manche Jugendliche setzen sich im Wettbewerb um das schönste Selfie, die größere Aufmerksamkeit und die meisten Likes gegenseitig unter Druck", sagt Mediencoach Kristin Langer von der Initiative "Schau hin!".

Von diesem übertrieben Körperkult in den Medien sollte man sich auf keinen Fall anstecken lassen. Denn das kann mitunter auch gefährlich für die Gesundheit werden. An eines sollte man immer denken: Die Inszenierungen sind häufig überzogen und die Bilder retuschiert - auch bei den Stars kann es in echt also ganz anders aussehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzguru wettert wieder gegen Bitcoin - und deutet das Ende an
Er kann es einfach nicht lassen: JP Morgan Chase-Chef Jamie Dimon greift den Bitcoin erneut an – und stößt damit alle Bitcoin-Fans gegen den Kopf.
Finanzguru wettert wieder gegen Bitcoin - und deutet das Ende an
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung
Vor 25 Jahren fing alles an: Forscher der Karlsruher Universität begannen mit einer einmaligen Langzeitstudie zu Gesundheit und Bewegung. Viermal werteten sie die …
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung
Was steht eigentlich im Führungszeugnis? 
Bei manchen Jobs ist ein Führungszeugnis erforderlich. Doch was ist das eigentlich - und warum brauche ich es? 
Was steht eigentlich im Führungszeugnis? 
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami

Kommentare