+
Wer sich ein Elektroauto zulegt, kann mithilfe des "Umweltbonus" Geld sparen. Foto: Jan Woitas

Umweltbonus abgreifen

E-Auto-Förderung: Wie kommen Käufer an ihr Geld?

Das Geschäft mit den Elektroautos verlief in den vergangenen Monaten schleppend. Dabei lässt mithilfe des "Umweltbonus" beim Kauf eines Elektroautos viel Geld sparen. Und so geht es.

Eschborn (dpa/tmn) - Der "Umweltbonus" für elektrische Autos soll den Verkauf von Elektrofahrzeugen fördern. Doch wie kommen Käufer von E-Autos an ihr Geld?

Wer kann die Förderung beantragen?

Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird, können Anträge stellen. Das teilt das für die Umsetzung zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) mit.

Welche Autos werden wie hoch gefördert?

Nur Neuwagen mit einem Netto-Listenpreis von nicht mehr als 60 000 Euro werden gefördert. Für reine Elektroautos gibt es 2000 Euro, wenn der Hersteller seinerseits 2000 Euro erlässt. Sogenannte Plug-in-Hybride können via Stecker aufgeladen werden, verfügen aber über einen ergänzenden Verbrennungsmotor. Sie werden mit 1500 Euro (plus 1500 Euro vom Hersteller) gefördert. Die Förderung der Industrie ergibt sich über den entsprechend niedriger ausgewiesenen Kaufpreis, die andere Hälfte gibt es auf Antrag.

Wo bekommt man den Antrag?

Den Antrag können Käufer beim Bafa stellen. Das Bafa weist darauf hin, dass die Anträge nur elektronisch gestellt werden können. Ein entsprechendes Online-Portal findet sich auf der Bafa-Webseite.

Welche Unterlagen sind nötig?

Für die Antragstellung muss man eine Kopie des Kaufvertrages im Online-Portal hochladen. Vor der Auszahlung ist noch eine Kopie der Rechnung und der Zulassungsbescheinigung nachzureichen.

Wie lange wird gefördert und welche Fristen gelten?

Laut Angaben des Bafa gibt es den "Umweltbonus" rückwirkend für Kauf- oder Leasingverträge, die ab oder am 18. Mai 2016 abgeschlossen wurden und die Bedingungen der Förderrichtlinie erfüllen. Nach erfolgreicher Prüfung werde das Geld auf das Konto des Antragstellers überwiesen.

BAFA-Antragsformular

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Ob nach dem Sport, an heißen Sommertagen oder um wach zu werden: Für viele gehört Duschen einfach im Alltag dazu. Doch das sieht dieser Mann anders.
Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
Make-up, Fett, Rotwein: Manche Flecken auf Kleidung und Textilien sind ein wahrer Graus. Doch mit diesen Hausmitteln werden Ihre Sachen wieder blitzsauber.
Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Alle Jahre wieder stellt sich für Eltern die Frage: "Mit was befülle ich den Adventskalender?" Hier finden Sie tolle Ideen für kleine und große Kinder.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Ständig krank: Kann mein Chef mir kündigen?
Arbeitgeber sehen es gar nicht gerne, wenn Mitarbeiter zu häufig wegen einer Krankheit fehlen. Doch kann der Chef auch krankheitsbedingt kündigen?
Ständig krank: Kann mein Chef mir kündigen?

Kommentare