+
Eltern müssen für ihre Kinder keine private Reiseversicherung abschließen. Verletzen sich die Sprösslinge auf einer Klassenfahrt greift der Versicherungsschutz. Anders hingegen, wenn Eltern eine umfangreichere Versicherung. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Kind auf Klassenfahrt

Eine eigene Versicherung ist nicht unbedingt nötig

Nicht nur Hausaufgaben und Lernen gehören zur Schule, sondern auch Klassenfahrten. Auf solchen Ausflügen kann es auch mal zu größeren und kleineren Unfällen kommen. Eltern müssen dafür aber nicht gleich eine private Versicherung abschließen.

München (dpa/tmn) - Gehen Kinder auf Klassenfahrt, sind sie über die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Verletzen sie sich etwa bei einer gemeinsamen Wanderung, greift der Versicherungsschutz. Das gilt auch dann, wenn die Klassenfahrt ins europäische Ausland führt.

Nur wenn die Eltern einen umfangreicheren Schutz wünschen, müssen sie eine private Reisekrankenversicherung abschließen,erläutert Birgit Dreyer von der Europäischen Reiseversicherung. Diese übernimmt etwa höhere Behandlungskosten, sollte das Kind im Ausland ins Krankenhaus müssen. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Behandlungsgebühren dagegen meist nicht vollständig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apfel-Holunder-Punsch
Wenn der Wind uns ordentlich um die Nase weht und wir mit kalten Händen und roten Wangen nach Hause kommen, dann brauchen wir ganz schnell etwas, das wärmt. Ein …
Apfel-Holunder-Punsch
Digitales Spielzeug: Darauf sollten Eltern achten
Immer früher treten Kinder in Kontakt mit der digitalen Welt. Doch vernetztes Spielzeug sollten Eltern vorab kontrollieren. Ein fehlender Schutz der Privatsphäre oder …
Digitales Spielzeug: Darauf sollten Eltern achten
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen
Für den typischen Duft von Zimt ist der Stoff Cumarin verantwortlich. Doch die pflanzliche Substanz ist in hohen Dosen gesundheitsschädlich. Kleinkinder sollten deswegen …
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern
Wer frisches Brennholz kauft, sollte auf die Holzsorte achten. Sie ist entscheidend für die Dauer der Lagerung. Denn einige Sorten benötigen mehr Zeit zum Trocknen als …
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern

Kommentare