+
Eine Schultüte und eine kleine Feier: Ein schöner Start in die Schule motiviert das Kind - Eltern sollten das Ereignis aber nicht überfrachten. Foto: Silvia Marks

Eltern-Regeln zum Schulstart: Motivieren statt Druck machen

Die Schuleinführung ist für Kinder ein besonderes Ereignis. Viele sind voller Freude, nun endlich ein Schulkind zu sein. Wie können Eltern ihre Kindern beim Übergang in den neuen Lebensabschnitt unterstützen?

Dresden (dpa/tmn) - Der Schulbeginn ist für Kinder immer eine große Sache. Eltern sollten aber aufpassen, dass sie den Start in die Grundschule nicht überfrachten. Sonst geraten die Kleinen unnötig unter Druck.

Der Medizinprofessor Veit Roessner von der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Dresdner Uniklinik erklärt zwei wichtige Regeln für Eltern:

Das können Eltern tun: "Eine Feier, Schultüte - den Schulanfang besonders zu begehen, ist durchaus sinnvoll, damit das Kind in diese neuen Lebensphase stolz und motiviert startet", sagt Roessner. Eltern sollten den Schulanfang aber mit einer positiven Note versehen und keinen Leistungsdruck aufbauen. "Sprüche wie "Bald beginnt der Ernst des Lebens" kann man spaßhaft sagen - wenn es das Kind verkraftet." Aber manche Kinder könnten dadurch unnötigerweise Ängste entwickeln.

Das sollten Eltern vermeiden: Druck aufbauen und eigene Ängste auf das Kind übertragen. Dazu gehöre zum Beispiel, Kindern das mitzugeben, was man eigentlich selbst gern gemacht hätte - nach dem Motto: Mein Kind soll es einmal besser haben. Oder der Gedanke: Ich bin vielleicht nicht so besonders, aber mein Kind ist dafür auf jeden Fall hochbegabt.

Kinder- und Jugendpsychiatrie Dresden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Mann schmeißt Job hin und baut sich Hobbit-Haus - so sieht es darin aus
Vermutlich hatte jeder schon den Gedanken, den Job zu kündigen und abseits von allem neu anzufangen. Ein Londoner hat es gewagt - und lebt nun in einem Hobbit-Haus.
Mann schmeißt Job hin und baut sich Hobbit-Haus - so sieht es darin aus
Frau zieht in neues Haus ein - Vormieter haben ihr etwas zurückgelassen
Wer in ein neues Haus einzieht, wird nicht selten von unangenehmen Hinterlassenschaften des Vormieters überrascht. Doch nicht Miranda - sie erhielt eine Aufgabe.
Frau zieht in neues Haus ein - Vormieter haben ihr etwas zurückgelassen
So werden Sie Hundehaare los - auch ohne Fusselrolle
Hundehaare zu entfernen, kann ganz schön anstrengend sein – schließlich sind sie überall: Auf der Couch, dem Boden oder dem Teppich. Diese Mittel helfen Ihnen.
So werden Sie Hundehaare los - auch ohne Fusselrolle

Kommentare