+
Ein offener und ehrlicher Umgang zwischen Eltern und Kindern ist wichtig. Foto: Christian Charisius

Eltern sollten lügendes Kind direkt darauf ansprechen

"Lügen haben kurze Beine", heißt ein Sprichwort. Eltern, die ihre Kinder beim Schwindeln erwischen, sollten das nicht durchgehen lassen.

Hamburg (dpa/tmn) - Ein bisschen Flunkern gehört oft dazu, aber manche Kinder lügen ihre Eltern regelmäßig an. Erwischen Mütter oder Väter das Kind beim Lügen, sollten sie das direkt ansprechen, berichtet die Zeitschrift "Kinder" (Oktober 2015). Dabei sollten sie ihm aber keine Vorwürfe machen.

Besser sind Sätze wie: "Wir wissen, dass das nicht stimmt. Lass uns mal zusammen überlegen, wie du das besser machen könntest." Außerdem können Eltern dem Kind erklären, welche Konsequenzen das Lügen haben kann - etwa, dass man ihm so nicht mehr glauben wird. Umgekehrt sollten Mütter und Väter das Kind loben, wenn es in einer schwierigen Situation die Wahrheit gesagt hat - auch, wenn es eine schlechte Nachricht ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine
Vermutlich hat jeder seine Jeans schon mal in die Waschmaschine gesteckt - wie soll sie sonst sauber werden? Dabei ist es völlig unnötig und schadet sogar der Optik.
Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine
Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen
Nach einem langen Tag auf Facebook, Instagram & Co. meldet das Handy oftmals Akku-Notstand. Viele laden es dann über Nacht wieder auf. Doch Experten warnen davor.
Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen
Nur jede zweite Gerätebatterie wird recycelt
1998 wurden in Supermärkten die ersten Boxen zum Recycling von Altbatterien aufgestellt. Doch dort landet nur knapp die Hälfte des Mülls. Warum bringen Verbraucher nicht …
Nur jede zweite Gerätebatterie wird recycelt
Welche Ausgaben mit der Einschulung auf Eltern zukommen
Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen. Dieses Sprichwort lässt sich auch auf andere Bereiche übertragen. Zum Beispiel auf die Ausgaben. Mit der …
Welche Ausgaben mit der Einschulung auf Eltern zukommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.