+
Im Urlaub sollten Eltern auch mal einen Alleingang wagen. Während die Kinder etwas Zeit mit einem Elternteil verbringen, hat der Partner ein paar Stunden für sich. Foto: Markus Scholz

Auszeit von Partner und Kind

Eltern sollten sich im Familienurlaub manchmal aufteilen

Wenn Eltern und Kinder im Urlaub immer alles gemeinsam machen, ist oft Frust angesagt. Das muss nicht sein. Diese Strategie sorgt dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Im gemeinsamen Urlaub muss die ganze Familie nicht immer den ganzen Tag aufeinanderhocken. Warum nicht mal ein paar Stunden alleine verbringen, während sich der Partner um den Nachwuchs kümmert?

Und dann wird getauscht, schlägt die Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 6/2019) vor. Denn auch die Kinder profitierten davon. "Sie finden es meistens richtig gut, wenn sie einen Elternteil exklusiv für sich haben", erklärt Sozialpädagoge Ulric Ritzer Sachs in der Zeitschrift. Auszeiten vom Partner und Kind täten jedem gut. Wer das nicht gleich einen ganzen Tag schafft, könne mit zwei Stunden beginnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesem Ort in der Spülmaschine haben Tabs nichts zu suchen
Spülmittelfach öffnen, Tab einlegen, Fach schließen - das ist einigen zu umständlich. Schneller geht es, ihn einfach in den Besteckkorb zu stecken - ein Fehler.
An diesem Ort in der Spülmaschine haben Tabs nichts zu suchen
Vorsichtsmaßnahme: Darum sollten Sie Erdbeeren ab jetzt in Salzwasser einweichen 
Erdbeeren sind die Stars im Frühsommer. Bevor Sie sie essen, sollten sie aber ein Salzbad nehmen. Nach diesem Video werden Sie das nicht mehr bezweifeln.
Vorsichtsmaßnahme: Darum sollten Sie Erdbeeren ab jetzt in Salzwasser einweichen 
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das ist gar nicht nötig - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Umfrage: So viele Deutsche fürchten sich vor Jobverlust, Kurzarbeit und weniger Geld
Eine repräsentative Umfrage legt die Sorgen der Beschäftigten in Deutschland offen. Wie heftig ist die Corona-Krise gefühlt wirklich?
Umfrage: So viele Deutsche fürchten sich vor Jobverlust, Kurzarbeit und weniger Geld

Kommentare