+
Jedes Spiel hat Regeln, aber warum nicht die Kinder ihre eigenen Regeln erfinden lassen? Foto: Martin Gerten

Tipp für Großeltern

Enkelkinder ihre eigenen Spielregeln ausdenken lassen

Die Regeln eines neuen Gesellschaftsspiels zu lernen, kann mühsam sein - nicht nur für Kinder. Haben Großeltern ein neues Spiel gekauft, sollten sie gerade den Kleinen genügend Freiraum geben, das Spiel auf eigene Art zu entdecken.

Erlangen (dpa/tmn) - Haben Oma oder Opa ein neues Tischspiel angeschafft, erklären sie ihrem Enkel als erstes meistens die Regeln. Kleine Kinder erfinden aber gern ihre eigene Art, ein Spiel zu spielen, sagt Anne Link, die als gelernte Erzieherin einen Bastelblog für Großeltern betreibt.

Sie rät, das Kind einfach mal machen zu lassen: "Das fördert die Fantasie des Kindes und sorgt außerdem dafür, dass ihm das Spiel nicht so schnell langweilig wird", sagt sie. Sind die Kinder älter, bleibt immer noch genug Zeit, ihnen die Regeln der einzelnen Spiele beizubringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus
Ungewöhnlich viele Virusinfektionen: In Hamburg und Schleswig-Holstein geht aktuell ein gefährlicher Virus um. Wer gefährdet ist und wie Sie sich schützen.
Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus
Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Backpulver ist ein altbewährtes Hausmittel, auf das fast immer Verlass ist. Allerdings gibt es auch bestimmte Dinge, die auf die Wunderwaffe empfindlich reagieren.
Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Viele Bambusbecher geben Schadstoffe ab
Die Stiftung Warentest fällt ein hartes Urteil über Bambusbecher: Nur einer der Mehrwegbecher für Kaffee und Tee hält halbwegs, was er verspricht. Bei den anderen gehen …
Viele Bambusbecher geben Schadstoffe ab
Rentnerin (86) verliert alles - und das nur, weil sie jahrelang zehntausende Euro zurückgelegt hat
Mary Morley ist Witwe und Rentnerin - und steht jetzt mit leeren Händen da. Weil sie es gut gemeint hatte, legte sie etwas von ihrer Rente zur Seite. Mit bösen Folgen.
Rentnerin (86) verliert alles - und das nur, weil sie jahrelang zehntausende Euro zurückgelegt hat

Kommentare