+
Stirbt ein Mieter, können die Erben den Vertrag auflösen und die Schlüssel an den Vermieter zurück geben. Foto: Sebastian Willnow

Wenn der Mieter stirbt

Erbe hat außerordentliches Kündigungsrecht für Wohnung

Im Todesfall gilt für die Mietwohnung ein Sonderkündigungsrecht. Angehörige können innerhalb einer Frist den Mietvertrag des Toten außerordentlich kündigen - wenn sie die Wohnung nicht übernehmen wollen.

Koblenz (dpa/tmn) - Wenn jemand stirbt, läuft der Mietvertrag für seine Wohnung oder sein Haus zunächst weiter. Die Erben haben jedoch die Möglichkeit, außerordentlich innerhalb eines Monats ab Kenntnis vom Todesfall mit einer Frist von drei Monaten zu kündigen (BGB, Paragraf 564).

Dieses Recht hat aber auch der Vermieter. Darauf weist die Rechtsanwaltskammer Koblenz hin. Die Kündigung sollte stets schriftlich erfolgen. Ohne eine Kündigung treten im Regelfall die Haushaltsangehörigen oder die Erben entsprechend einer Rangfolge in den Mietvertrag ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?
Allergiker haben beim Hausputz nicht viel zu lachen. Trotzdem muss die Wohnung sauber gehalten werden. Wie oft sollten Sie bei einer Hausstauballergie putzen?
Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?
Nicht gezahlt: Hausgeldabrechnung trotzdem anfechtbar
Nur wer gezahlt hat, kann auch klagen? Ganz so einfach ist es für Wohnungseigentümer nicht. Denn auch wenn ein Eigentümer das Hausgeld gar nicht überwiesen hat, kann er …
Nicht gezahlt: Hausgeldabrechnung trotzdem anfechtbar
Anschlussfinanzierung: Bank prüft erneut Kreditwürdigkeit
Bisher war die Anschlussfinanzierung für einen Immobilienkredit keine große Sache. Doch neuerdings prüfen die Geldinstitute nochmals die Bonität ihres Kunden. Diese neue …
Anschlussfinanzierung: Bank prüft erneut Kreditwürdigkeit
Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden
Die Maronen-Saison hat begonnen. Auf dem Backblech geröstet, ergeben die Esskastanien einen schnellen und leckeren Snack. Ein paar Tipps zur richtigen Zubereitung:
Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden

Kommentare